Chronik | Österreich
11.09.2017

Explosionsgefahr nach Gasaustritt in Klagenfurt

In der Nähe der Kärntner Landesregierung ist Gas ausgetreten. Feuerwehr und Experten sind im Einsatz.

In der Kärntner Hauptstadt Klagenfurt wurde am Montag ein Haus in der Nähe der Kärntner Landesregierung evakuiert. Wie ORF Kärnten berichtet ist Gas ausgetreten und es herrscht Explosionsgefahr. Feuerwehren und Experten der Stadtwerke stehen bereits im Einsatz, sagt die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zum KURIER.

"Die Evakuierung ist abgeschlossen. Die Bewohner wurden in einem Bus der Stadtwerke untergebracht", heißt es.