Der Blitz schlug in Feistritz an der Drau ein

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik √Ėsterreich
07/09/2021

Explosion nach Blitzschlag in Umspannwerk in Salzburg

Hunderte Haushalte ohne Strom. Versorgung in den Morgenstunden wieder hergestellt. Keine Verletzten.

Ein Blitzschlag hat in der Nacht auf Freitag im Salzburger Pinzgau f√ľr einen gro√üfl√§chigen Stromausfall gesorgt. Im Umspannwerk Bruck der Salzburg AG kam es gegen 00.30 Uhr zu einem Kurzschluss in der 30-kV-Schaltanlage und zu einer Explosion im ersten Stock des Geb√§udes. Wie die Polizei berichtete, wurden durch die enorme Druckwelle die angrenzenden R√§umlichkeiten und Einrichtungsgegenst√§nde stark besch√§digt. Personen befanden sich nicht im Haus.

Hunderte Haushalte ohne Strom

Durch den Zwischenfall fiel in mehreren umliegenden Gemeinden der Strom aus. Mitarbeiter der Salzburg AG und rund 30 Feuerwehrleute f√ľhrten erste Absicherungsarbeiten durch. Wie der Landesenergieversorger in der Fr√ľh mitteilte, waren von dem Stromausfall gegen 4.00 Uhr noch 310 Haushalte in den Gemeinden Kaprun und Fusch betroffen gewesen, in den Morgenstunden konnten wieder alle Haushalte versorgt werden.

Die Reparaturarbeiten sollten vermutlich den ganzen Tag in Anspruch nehmen. Die H√∂he des Schadens konnte aktuell noch nicht eingesch√§tzt werden, er d√ľrfte aber erheblich sein. Ansonsten haben die Gewitter der Nacht im Bundesland Salzburg offenbar kaum Sch√§den verursacht. Laut dem Landesfeuerwehrkommando mussten nach Regenf√§llen nur vereinzelt Keller ausgepumpt oder Stra√üen freiger√§umt werden. Insgesamt wurden lediglich neun Eins√§tze von f√ľnf Feuerwehren registriert, hie√ü es auf APA-Anfrage.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare