Das Erdbeben wurde in einem Umkreis von etwa 35 Kilometern verspürt

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
03/14/2022

Erdbeben im Waldviertel

In der Nacht wurde südlich von Arbesbach ein Erdbeben der Magnitude 2,5 registriert.

Im Waldviertel ist am Sonntag um 22.27 Uhr nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ein Erdbeben der Magnitude 2,5 registriert worden. Das Epizentrum lag etwa drei Kilometer südlich von Arbesbach (Bezirk Zwettl). Schäden an Gebäuden seien bei dieser Stärke nicht zu erwarten, wurde in einer Aussendung betont.

"Die Erschütterungen des Bebens könnten im dünn besiedelten Epizentralbereich schwach bis deutlich verspürt worden sein", hieß es jedoch. Wahrnehmungsmeldungen aus der Bevölkerung lagen zunächst aber nicht vor.

Starkes Erdbebenjahr

Das Jahr 2021 hat in Österreich relativ viele starke Erdbeben gebracht, darunter vier mit einer Magnitude 4,0 oder mehr. 

Insgesamt wurden im Vorjahr mehr als 1.600 Erdbeben in Österreich registriert, rund 12.600 weltweit. 95 der österreichischen Beben waren hierzulande auch spürbar.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare