Vorbereitungen für die Wiedereröffnung der Volksschule Guntramsdorf

© Kurier / Jeff Mangione

Chronik Österreich
07/06/2020

Maskenpflicht in OÖ; Mauthausen sperrt öffentliche Bereiche

In sämtlichen Amtsgebäuden des Landes muss ab morgen, Dienstag, wieder ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

Oberösterreich sieht sich seit einigen Tagen mit rasant steigenden Infektionszahlen konfrontiert. Der Cluster Freikirche in Linz sorgte für über 150 neue Corona-Erkrankungen, in Schulen in den Bezirken Ried, Perg und Linz-Land gab es insgesamt sechs Schüler, die positiv getestet wurden.

Eine Lehrerin im Bezirk Grieskirchen wurde ebenfalls mit dem Virus angesteckt. In den Bezirken Linz, Linz-Land, Wels, Wels-Land und Urfahr-Umgebung wurden vorsorglich alle Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen geschlossen.

Und gestern, Sonntag, wurde bekannt, dass es in drei fleischverarbeitenden Betrieben in Oberösterreich mindestens zehn Infizierte gab. 414 aktive Fälle zählt Oberösterrich zurzeit. 

"Ich kann weitere Maßnahmen nicht ausschließen." Das sagte Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer in Reaktion auf ansteigende Infektionszahlen in seinem Bundesland schon vergangene Woche und lässt jetzt Taten folgen. 

Maskenpflicht in Amtsgebäuden

In sämtlichen Amtsgebäuden des Landes Oberösterreich muss ab dem morgigen Dienstag, 7. Juli, wieder ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Das teilte Landeshauptmann Thomas Stelzer am Sonntag in einer Presseaussendung mit. Insbesondere in Bezirkshauptmannschaften und Dienststellen mit Bürgerservice und besonders vielen Personenkontakten wolle man Bürger wie Bedienstete schützen.

Weiters rief er die Städte und Gemeinden dazu auf, dem Beispiel zu folgen und in ihren Wirkungsbereichen die Maskenpflicht vorübergehend wieder einzuführen.

Menschenansammlungen meiden

Gleichzeitig appellierte Stelzer, Menschenansammlungen so gut es geht zu vermeiden und auf jeden Fall die Abstandsregelungen zu beachten und gegebenenfalls einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln werde dies nun auch kontrolliert.

Wels zieht nach

Auch die Stadt Wels hat Maskenpflicht in ihren Amtsgebäuden verfügt. Ab Dienstag muss dort Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Wels, das zwischenzeitlich bereits ohne Infektion gewesen war, ist vom neuerlichen Aufflammen von Covid-19 und auch den daraus resultierenden Schulschließungen in mehreren oö. Bezirken betroffen.

Am Montag wurden in Wels 26 Erkrankte gezählt, 69 Personen standen unter Quarantäne.

Mauthausen schließt öffentliche Plätze

Wie der Bürgermeister von Mauthausen, Thomas Punkenhofer, via Facebook bekannt gab, muss die Marktgemeinde Aufgrund von vier bestätigten Corona-Infektionen "zu drastischen Maßnahmen" greifen.

So sind ab sofort Freibäder, Parks, Spielplätze und ähnliche öffentliche Plätze der Gemeinde geschlossen. Zudem gilt in allen öffentlichen Gebäuden wieder die Mund-Nasenschutz-Pflicht. Außerdem gilt diese Pflicht nun auch in der örtlichen Bank, wie Punkenhofer erklärt.

Außerdem rät der Bürgermeister allen Vereinen und Institutionen in den kommenden Tagen von Veranstaltungen ab. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.