Ab Ende September gibt es in Pflichtschulen freiwillige Gurgeltests

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
08/24/2020

Coronavirus: So sollen die Gurgeltests in Schulen ablaufen

Das Bildungsministerium will im kommenden Semester alle drei bis vier Wochen Schüler stichprobenweise auf das Coronavirus testen.

In zwei Wochen soll an den Schulen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden. Wie der Unterricht tatsächlich ablaufen wird, wird von der regionalen Corona-Ampel abhängen, an der noch gearbeitet wird. Fest steht bereits: Das Bildungsministerium will im kommenden Semester alle drei bis vier Wochen Schülerinnen und Schüler stichprobenweise auf das Coronavirus testen.

Konkret werden 15.000 Schülerinnen und Schüler österreichweit an allen Volksschulen, Neuen Mittelschulen und AHS-Unterstufen regelmäßig mittels 60 Sekunden-Gurgeltest getestet. Und zwar durch Schulärzte und Assistenten - meist werden das Medizinstudenten oder Studenten und Studentinnen verwandter Studienrichtigen sein. Der Test ist freiwillig.

Auch die Lehrer kommen dran

Den Transport der Tests werden Medizinlogistikfirmen übernehmen. Die wissenschaftliche Auswertung übernehmen die Medizinuniversitäten Wien, Graz, Linz und Innsbruck. Geplanter Projektstart ist Ende September. Ziel ist wissenschaftlicher Erkenntnisgewinn: Mehr über die Verbreitung des Virus in dieser Altersgruppe zu gewinnen. Getestet werden sollen übrigens auch 1200 Lehrerinnen und Lehrer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.