Miguel Garcia ist gebürtiger Spanier. Seit zwei Jahren leitet er gemeinsam mit drei Kollegen das Restaurant „Mi Barrio“ in Mariahilf.

© Kurier/Franz Gruber

Chronik | Österreich
04/29/2019

Burritos, Nachos und Arepas: Das kleine Lateinamerika Wiens

Der Gastgarten des „Mi Barrio“ ist dieses Jahr für einen GOLDENEN SCHANI nominiert.

Von außen sieht das Haus in der Münzeinwardgasse 2 (6. Bezirk) wie ein klassischer Wiener Altbau aus; doch innen erschließt sich ein kleines Stück Lateinamerika: das Mi Barrio, Restaurant, Bar und Veranstaltungsort zugleich. Was dabei nicht fehlen darf? Ein Schanigarten. Vorbei an dunklen Vertäfelungen, Holztischen und roten, gelben sowie grünen Hockern, geht es in den Innenhof. Dort ranken sich Efeu und andere Kletterpflanzen an den hellgelb gestrichenen Wänden in die Höhe. Die Gäste können auf Rastersesseln und Bänken mit beigen Polsterauflagen Platz nehmen.

„Unsere Spezialität sind die Arepas, ein typisch venezolanisches und kolumbianisches Gericht“, sagt Inhaber Miguel Garcia. Arepas sind flach gedrückte Brote aus Maismehl. Die Köche bereiten sie frisch zu und füllen sie mit unterschiedlichen Zutaten, etwa Fleisch, Bohnen, Käse und Avocado. Ein Mojito, ein Cocktail mit kubanischem Rum, rundet das lateinamerikanische Dinner ab. Dieser kann im Sommer in der Außenbar im Schanigarten bestellt werden. Auf einer kleinen Fläche neben der Bar wird in den warmen Monaten auch hin und wieder gegrillt. Dazu gibt es regelmäßig Akustikkonzerte im Innenhof.

Salsa tanzen inklusive

Außerdem können die Gäste der Salsamusik aus den Innenräumen lauschen: Dort finden in Sälen regelmäßig Tanzveranstaltungen statt. Für diesen lateinamerikanischen Flair ist der Schanigarten des Mi Barrios bei der Wahl zum GOLDENEN SCHANI in der Kategorie „Versteckte Juwele“ für den beliebtesten Gast- bzw. Schanigarten Wiens nominiert.

Insgesamt gibt es bei der Wahl zum GOLDENEN SCHANI – die zum vierten Mal von der Wirtschaftskammer und dem KURIER ausgetragen wird – drei Kategorien: „Versteckte Juwele“, „Klassischer Schanigarten“ und „im Grünen“.

Dazu wird der beliebteste Freizeitbetrieb gekürt. Hierbei wird zwischen zwei Rubriken unterschieden: Zwischen „Körper & Geist“ und „Kultur & Erlebnis“.

Abstimmen ist unter www.kurier.at/jettischani bis 12. Mai möglich. Experten ermitteln aus den jeweils Topgereihten die Sieger.

Mi Barrio6., Münzwardeingasse 2,

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 17 bis 0.30. Uhr, Freitag und Samstag 17 bis 2 Uhr, Sonntag 11 bis 0 Uhr, weitere Informationen gibt es unter www.mibarrio.at