Bundesheer-Angelobung im Gemeindebau

© Kurier / Jeff Mangione

Chronik Österreich
03/02/2021

Bundesheer setzt wegen Corona-Fällen Stellung in Klagenfurt aus

Rund 480 Stellungspflichtige aus Kärnten und Salzburg sind von der vorübergehenden Schließung betroffen.

von Anja Kröll

Bis 15. März heißt es für Stellungspflichtige in Klagenfurt: Bitte warten. Wie das Bundesheer am Dienstag in einer Aussendung bekannt gab, wurden in der Stellungsstelle am Montagabend drei Angehörige der Stellung in Klagenfurt positiv auf das Corona-Virus getestet.

Für die kommenden zwei Wochen bleibt das Stellungshaus nun geschlossen. Dem nicht genug, wurde bei einem vierten Angehörigen zusätzlich die britische Virusmutation festgestellt: "Die Ansteckung mit dem Virus erfolgte vermutlich im privaten Umfeld, allerdings erhielten zwei der positiv Getesteten eine erste Teilimpfung, daher kann der Ursprung nicht eindeutig festgestellt werden", heißt es in der Aussendung. Insgesamt wurden bisher 849 Fälle der britischen Virus-Mutation in Kärnten nachgewiesen. 

Nachricht über Verschiebung der Stellung 

Die betroffenen Soldaten befinden sich bereits in häuslicher Isolation. Das Contatct-Tracing läuft, die Kontaktpersonen der Kategorie 1 wurden bereits festgestellt und ebenfalls isoliert: "Trotz der hohen Sicherheitsmaßnahmen zu Beginn und während des Stellungsbetriebes ist die Hauptmaßnahme zur Vorsorge und in Hinblick auf die Verantwortung gegenüber den Stellungspflichtigen." Betroffen sind rund 480 Stellungspflichtige aus Kärnten und Salzburg, sie werden über die Verschiebung ihrer Stellung informiert.

Sicherheitsmaßnahmen

Bei der Stellung selbst, galten bereits vor dem Vorfall strenge Regeln: unter anderem darf jeder Stellungspflichtige das Stellungshaus erst nach einem negativen Schnelltest betreten. Im Haus selbst, muss ständig eine FFP-2 Schutzmaske getragen werden. Für Bedienstete und Soldaten kommt es wöchentlich zu einer Anti-Gen-Testung.

Die gute Nachricht: Die positiv Getesteten hatten aufgrund des vor Betreten des Stellungshauses durchgeführten Gesundheitsscreening zu keiner Zeit Kontakt mit den seit Montag im Stellungsbetrieb befindlichen Stellungspflichtigen. Zur Vorsicht erhalten dennoch alle Soldaten und Bedienstete des Stellungshauses Klagenfurt (insgesamt 50 Personen), noch in dieser Woche eine Testung mitttels PCR-Test.

Seit Beginn der Pandemie wurden in Klagenfurt über 6.000 Stellungen durchgeführt. Vor der geplanten Wiederaufnahme des Stellungsbetriebes am 15. März 2021 wird das gesamte Stellungsgebäude durch Spezialkräfte des ÖBH (ABC-Abwehr) desinfiziert und alle Mitarbeiter nochmals getestet.
 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.