Prozess um Unfall nach mutmaßlichem Autorennen

© APA/ZB/Monika Skolimowska / Monika Skolimowska

Chronik Österreich
06/01/2020

Betrunkener Grazer ohne Führerschein baute Unfall

Der 30-Jährige prallte mit seinem Auto gegen mehrere Tunnelwände.

Ein 30-jähriger Grazer hat in der Nacht auf Montag mit seinem Auto auf der Pyhrnautobahn A9 in Gratkorn einen Unfall gebaut. Laut Polizei dürfte ein Reifenplatzer am Fahrzeug Auslöser für den Crash gewesen sein.

Der Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte rechts und links gegen die Wände des Autobahntunnels Gratkorn II.

Mit demoliertem Auto weitergefahren

Anschließend dürfte der 30-Jährige mit dem demolierten Auto weitergefahren sein und bei Gratkorn die Autobahn verlassen haben. Eine Polizeistreife wurde auf das neben der Straße abgestellte Fahrzeug aufmerksam. Der Lenker und sein 23 Jahre alter Beifahrer saßen im Auto.


Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Grazer betrunken war und keinen Führerschein besitzt. Die Beamten fanden im Auto zudem eine geringe Menge an Marihuana. Den 30-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.