© APA/HERBERT PFARRHOFER

Chronik Österreich
08/20/2019

Aus dem Baustellensommer wird ein Baustellenherbst

Bis Ferienende wird eine Vielzahl der Projekte abgeschlossen; einige Arbeiten dauern allerdings bis in den Herbst hinein.

Neue Radwege, Gleisbauarbeiten oder der Wechsel von Wasserrohren: Auch diesen Sommer gab es viel im Wiener Straßennetz zu tun. Generell, teilte Baustellenkoordinator Peter Lenz am Montag mit, würden die Vorhaben planmäßig voranschreiten.

So kann die Fahrbahnsanierung im Bereich Johnstraße (15. Bezirk) diese Woche abgeschlossen werden.

Auf der Raxstraße in Favoriten wird zwischen Triester Straße und Windtenstraße noch bis 30. August gearbeitet. Die Fahrbahn wird mit Beton erneuert, um sie widerstandsfähiger zu machen. Ziel ist es, damit die Autobuslinie 15 A zu attraktiveren und zu beschleunigen.

Unterdessen gehen in der Westeinfahrt vor dem Schloss Schönbrunn die Fahrbahnerneuerungen für den neugestalteten Vorplatz zügig voran. Der Bereich wird noch vor Ende August ohne Einschränkungen befahrbar sein.

Die groß angelegte Erneuerung am Währinger Gürtel vor der Nußdorfer Straße wird mit 30. August ebenfalls vor Schulbeginn abgeschlossen sein.

Hohe Verkehrsbelastung

Auch die Hauptbauarbeiten der Betonfeldsanierung am hochfrequenten Inneren Gürtel werden bis Ferienende zu einem Ende kommen. Diese Arbeiten sind aufgrund der hohen Verkehrsbelastung notwendig geworden. Immerhin rollen im jährlichen Durchschnitt, je nach Abschnitt, bis zu 76.000 Kraftfahrzeuge pro Tag (davon 2.700 Lkw und Busse) hier vorbei; in Stoßzeiten sogar bis zu 82.000 Fahrzeuge.

Im 23. Bezirk wird der Gleisbau in der Breitenfurter Straße beim Plateau Altmannsdorfer Straße sogar rund eine Woche früher als geplant fertig gestellt. Dadurch kann der Straßenbau ebenso bis Ende August abgeschlossen werden.

Die Sanierung der Gutheil-Schoder-Brücke, ebenfalls gelegen in Wien-Liesing, kann von der Asfinag noch im August abgeschlossen werden. Die Freigabe für den Verkehr ist für 26. August vorgesehen.

Und in der Ungargasse in Wien-Landstraße werden noch bis 30. September Wasserrohre getauscht. In Fahrtrichtung stadtauswärts ist die Verkehrsfreigabe aber bereits erfolgt.

Zudem sind die Vorarbeiten für den U-Bahn-Ausbau rund um den Matzleinsdorfer Platz im Gange. Aktuell wird dort an der Rampenkonstruktion gearbeitet. Diese soll während der Hauptarbeiten den Abbiegestreifen auf den westlichen Gürtel ersetzen.

Ganz neu: Im 19. Bezirk werden in der Billrothstraße Wasserrohre ausgewechselt. Die Arbeiten beginnen im September und sollen bis Jahresende abgeschlossen sein.