CORONAVIRUS: SÖLDEN UND ST. CHRISTOPH UNTER QUARANTÄNE

Eine Polizeikontrolle an der Absperrung nach Sölden am Mittwoch, 18. März 2020

© APA/EXPA/ JOHANN GRODER / EXPA/ JOHANN GRODER

Chronik Österreich
04/12/2020

Auch Wintersportort Sölden bleibt unter Quarantäne

Aufgrund der Streuung der Infizierten wird die Quarantäne bis 26. April verlängert.

Auch der Tiroler Wintersportort Sölden bleibt für weitere zwei Wochen - bis zum 26. April - unter Quarantäne. Dies gab das Land am Ostersonntag in einer Aussendung bekannt. Bei rund vier Prozent aller Testungen in Sölden konnten Bestandteile des Coronavirus nachgewiesen werden, hieß es.

Bis zuletzt seien mögliche Zusammenhänge von positiv getesteten Personen analysiert worden. Die positiv Getesteten können jedoch nicht auf einige wenige Cluster in der Gemeinde festgemacht werden. Es gebe also über die Gemeinde verteilt eine Streuung der Infizierten, erklärte Günter Weiss, Direktor der Universitätsklinik für Innere Medizin. Daher sei es aus medizinischer Sicht notwendig, die Quarantäne zu verlängern. Bereits am Freitag war die Quarantäne über das Paznauntal und St. Anton ebenfalls bis zum 26. April verlängert worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.