© APA/EXPA/ JFK

Chronik Österreich
11/25/2021

Winter is coming: Schnee am Wochenende auch in Wien erwartet

Vor allem am Sonntag ist auch in der Bundeshauptstadt Schneefall nicht ausgeschlossen.

Am Wochenende kommt Bewegung in den bisher sehr trockenen Herbst. Kalte Luft von Norden und Tiefdruckgebiete über Oberitalien sorgen in Österreich für kaltes und feuchtes Wetter, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

In vielen Regionen wird es von Freitag bis Sonntag zum ersten Mal in diesem Herbst schneien. Nur in tiefen Lagen wird noch stellenweise Regen erwartet. Man muss sich auf teils winterlicher Fahrbedingungen einstellen.

Wolken und Nebel 

Mit einer föhnigen Südwestströmung stauen sich am Donnerstag an der Alpensüdseite allmählich tiefe Wolkenfelder und am Nachmittag beginnt es von der Silvretta bis nach Oberkärnten auch ein wenig zu regnen oder zu schneien, Schneefallgrenze liegt bei 1.500 Meter. Im übrigen Österreich halten sich über den Niederungen Nebel- und Hochnebelfelder hartnäckig.

Aber auch abseits der Nebelzonen ziehen von Süden her einige hohe Wolkenfelder durch und lassen oft nur diffuses Sonnenlicht zu. In Föhnstrichen und im östlichen Flachland bläst mäßiger bis lebhafter Südost- bis Südwind. Die Frühtemperaturen betragen minus fünf bis plus zwei Grad, die Tageshöchsttemperaturen je nach Nebel oder Föhn zwei bis zehn Grad.

Schneefallgrenze sinkt auf 200 Meter 

Mit Störungseinfluss bedecken am Freitag verbreitet dichte Wolken den Himmel und es regnet oder schneit häufig. Mit einer Tiefdruckentwicklung über Oberitalien könnte es vor allem im Süden und Südosten auch kräftig regnen. Die Schneefallgrenze sinkt im Norden teilweise auf 500 Meter, im Süden bleibt sie noch deutlich höher. Im Norden und Osten kommt mäßiger Westwind auf. Die Frühtemperaturen erreichen minus ein bis plus drei Grad, die Tageshöchsttemperaturen ein bis sechs Grad.

"Am Freitag schneit es in vielen Regionen Österreichs. Nur in ganz tiefen Lagen ist es noch stellenweise Regen oder Schneeregen. Auch Glatteis durch gefrierenden Regen ist möglich, besonders in der Osthälfte Österreichs. Die Schneefallgrenze liegt größtenteils zwischen 200 und 400 Meter, in Osttirol, Kärnten und der südlichen Steiermark zum Teil noch um 1.000 Meter", führte Thomas Krennert von der ZAMG näher aus.

Auch in Wien Schneefall möglich 

"Am Samstag schneit und regnet es vor allem an der Südseite der Alpen zeitweise, überall sonst kann es ein wenig auflockern. Am Sonntag wird der Schneefall in ganz Österreich wieder häufiger. In ganz tiefen Lagen kann es auch Regen oder Schneeregen sein."

Am Sonntag ist auch in Wien Schneefall nicht ausgeschlossen, zu erwarten ist er aber eher am höheren Stadtrand. 

Vorsicht mit dem Auto 

Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss Freitag bis Sonntag besonders auf höher gelegenen Straßen mit winterlichen Fahrbedingungen rechnen. Das gilt auch für einige Autobahnen, wie zum Beispiel im Bereich von Brenner, Pack und Wechsel sowie allgemein auf der Tauernautobahn, so die Meteorologen.

Die je nach Region sehr unterschiedliche Wetterlage am Wochenende sei eine gute Gelegenheit, Vorhersage und Warnungen mit eigenen Wetterbeobachtungen auf wettermelden.at zu unterstützen. "Unser Messnetz erfasst das Wetter in Österreich rund um die Uhr sehr detailliert. Aber wo die Schneefallgrenze in den einzelnen Regionen exakt liegt und ob der Schnee nur auf Wiesen oder auch auf Straßen liegen bleibt, lässt sich nicht messen, hier helfen uns Meldungen aus der Bevölkerung sehr", sagte Krennert, der auch der Projektleiter von wettermelden.at ist.

"Neben der Schneefallgrenze sind für uns in den nächsten Tagen besonders auch Meldungen über glatte Straßen durch gefrierende Nässe oder gefrierenden Regen sehr interessant."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.