Symbolbild.

© APA/BERGRETTUNG KAPRUN/UNBEKANNT

Chronik Österreich
11/25/2021

Abgängiger 81-Jähriger tot in der Steiermark aufgefunden

Am 11. Oktober kehrte der Mann nicht von einem Spaziergang zurück.

Ein 81-Jähriger, der seit 11. Oktober abgängig war, ist am Donnerstag tot geborgen worden. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Donnerstagabend mitteilte, wurde der Mann von einem Polizei-Leichenspürhund in einer Steilrinne auf rund 1.100 Metern Seehöhe in Untertressen (Ort im Ausseerland, Bezirk Liezen) auf dem Weg zu Trisselwand aufgefunden.

Mittels Polizeihubschrauber wurde die Leiche ins Tal gebracht. Die Staatsanwaltschaft Leoben ordnete eine Obduktion an. Laut Polizei dürfte nach derzeitigem Erhebungsstand Fremdverschulden aber auszuschließen sein.

Kleine Wanderung

Am 11. Oktober wollte der Pensionist aus dem Bezirk Liezen einen kleinen Spaziergang beziehungsweise eine Wanderung machen, erzählte seine Frau. Von dieser sei er jedoch bis in die Abendstunden nicht heimgekehrt, weshalb sie gegen 19 Uhr den Notruf betätigte.  Etwa zwei Stunden später fanden Einsatzkräfte das Fahrzeug des Obersteirers auf einem Parkplatz im Bereich Tressensattel (Gemeinde Grundlsee).

Seither suchten die Einsatzkräfte verzweifelt unter anderem mit Hubschrauber, Hunden, Wärmebildkamera und Unterstützung von Bergrettung, Bundesheer und Alpinpolizei nach dem 81-Jährigen.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.