Der Notarzt führte die Erstversorgung durch

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/11/2021

73-Jähriger Kärntner bei Wanderung tödlich abgestürzt

Der Mann rutschte beim Abstieg aus und stürzte rund 40 Meter in die Tiefe.

Ein 73-jähriger Kärntner ist am Samstag bei einer Wanderung auf den Salzkofel abgestürzt und ums Leben gekommen. Der Mann war laut Polizei gemeinsam mit einer 40-jährigen Bekannten im Gemeindegebiet Sachsenburg, Bezirk Spittal an der Drau, unterwegs, als er beim Abstieg vom 2.498 Meter hohen Gipfel in Richtung Salzkofelhütte ausrutschte und rund 30 bis 40 Meter über felsdurchsetztes Wiesengelände abstürzte.

Bergretter sahen Unfall

Seine Begleiterin war zu weit entfernt, um den Stürzenden halten zu können. Ebenfalls auf dem Weg befindliche Mitglieder der Bergrettung sahen das Unglück, eilten zu Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Der Arzt des Notarzthubschraubers konnte aber nur mehr den Tod des 73-jährigen feststellen. Die Frau blieb unverletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.