© KURIER

Chronik Österreich
03/20/2022

37.192 Neuinfektionen in Österreich

Zudem gibt es 22 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion.

Von Samstag auf Sonntag wurden in Österreich 37.192 Neuinfektionen gemeldet. Der Schnitt der vergangenen sieben Tage lag bei 44.735 Fällen pro Tag. Zudem wurden 22 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Derzeit gibt es 447.691 aktive positive Fälle in Österreich. 

Bisher gab es in Österreich 3.466.203 positive Testergebnisse. Mit heute sind österreichweit 15.409 Personen mit SARS-CoV-2 Infektion verstorben und 3.003.103 wieder genesen.

200 auf Intensivstationen

Derzeit befinden sich 2.992 mit dem Corona-Virus infizierte Personen in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 200 auf Intensivstationen betreut.

Die Neuinfektionen in den Bundesländern

  • Burgenland: 1.425
  • Kärnten: 2.535
  • Niederösterreich: 7.538
  • Oberösterreich: 6.621
  • Salzburg: 2.732
  • Steiermark: 5.876
  • Tirol: 1.768
  • Vorarlberg: 1.207
  • Wien: 7.490

Aktuelle Entwicklungen

  • In Deutschland fallen erste bundesweite Schutzauflagen weg (mehr)
  • Gecko ist bei Quarantäneverkürzung geteilter Ansicht (mehr)
  • Freitesten in der Steiermark vorerst nur mit Heimgurgeltests (mehr)
  • Corona bei Kindern: Natürliche Antikörper halten sieben Monate (mehr)
  • Italien schafft 2G-Pflicht in Lokalen ab - aber nur für Touristen (mehr)
  • "Nur ein erster Schritt": Ludwig fordert härtere Maßnahmen (mehr)
  • Erste Corona-Todesfälle aus China seit über einem Jahr gemeldet (mehr)
  • Ab nächster Woche: Rückkehr der Maskenpflicht (mehr)
  • Gerry Foitik aus GECKO-Kommission ausgetreten (mehr)
  • Fast 20.000 positive Schultests diese Woche (mehr)
  • Das große Personalproblem in heimischen Spitälern (mehr)
  • Hacker: "Wir wurden verspottet und verhöhnt" (mehr)

Impfstatus in Österreich

Seit 27. Dezember 2020 wird in Österreich geimpft. Insgesamt wurden mit 19. März 18.118.551 Impfdosen verabreicht.

6.224.720 Menschen haben ein aktives Impfzertifikat (69,32% der Gesamtbevölkerung sowie 72,82% der impfbaren Bevölkerung).
6.811.126 Menschen haben zumindest eine Impfung bekommen (75,85% der Gesamtbevölkerung sowie 79,68% der impfbaren Bevölkerung).

Die folgende Grafik zeigt die 7-Tages-Inzidenz für ganz Österreich, heruntergebrochen auf Bezirksebene.

Die sogenannte Inzidenz gilt als wichtiger Richtwert in der Pandemiebekämpfung. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner an. Die 14-Tages-Inzidenz wird herangezogen, um langfristige Tendenzen besser darstellen zu können.

In Deutschland etwa liegt die zulässige Obergrenze bisher bei 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. In Österreich ist eine solche Grenze nicht genau definiert. In der Corona-Ampel wird eine Region auf Rot gestellt, wenn es eien "hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße" gibt. 

Todesfälle in Österreich

Testungen und Anteil positiver Tests

Steigen die Zahlen nur, weil wir mehr testen? Diese Frage beschäftigte vor allem im Sommer die Corona-sensibilisierte Öffentlichkeit. Eine Antwort darauf kann die Positivrate bei den Testungen liegen. War diese im Sommer bei rund fünf Prozent, so landete sie im Herbst bei bis zu 25 Prozent. Wären steigende Neuinfektionszahlen nur auf vermehrte Tests zurückzuführen, dürfte sich der Anteil positiver Tests eigentlich nicht ändern. 

Klicken Sie in die Kurve, um die genauen Anzahl der täglich neuen Testungen zu sehen. 

Internationaler Vergleich

Schauen Sie selbst, wo sich Österreich im internationalen Vergleich in Sachen Infektionsgeschehen befindet. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare