Die Polizei nahm die Frau fest

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
10/26/2020

22-jährige Alkolenkerin krachte in Autohaus-Fuhrpark im Flachgau

Führerschein-Neuling hatte 1,34 Promille. Insgesamt wurden drei Neuwagen beschädigt.

Eine 22-jährige Probeführerschein-Besitzerin hat am Sonntag in Seekirchen (Flachgau) betrunken mit ihrem Pkw beträchtlichen Sachschaden verursacht. Die junge Frau fuhr ungebremst über eine Kreuzung und krachte in den Fuhrpark eines Autohauses. Drei Neuwagen wurden beschädigt. Ein Alko-Test bei der Unfallverursacherin ergab 1,34 Promille. Sie musste den Führerschein an Ort und Stelle abgeben, berichtete die Polizei in einer Aussendung am Nationalfeiertag.

Die Lenkerin und ihre 21 und 22 Jahre alten Mitfahrerinnen verletzten sich leicht. Eine Schätzung des angerichteten Schadens lag laut Auskunft der Polizei gegenüber der APA noch nicht vor.

16-Jähriger machte mit fremden Auto rasante Spritztour

In Vöcklamarkt (Bezirk Vöcklabruck) hat ein 16-Jähriger in der Nacht auf Montag mit dem Auto des Vaters seines Beifahrers unternommen. Der Bursch aus Vöcklabruck startete den Wagen ohne Wissen des Besitzers und fuhr mit seinen drei Freunden im Alter zwischen 15 und 16 Jahren los. Eine Polizeistreife bemerkte den auffällig rasanten Fahrstil des jungen Lenkers und stoppte das Auto. Der 16-Jährige wurde angezeigt, berichtete die Polizei.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein hatte. Der Lenker wurde bei der Staatsanwaltschaft Wels und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.