24 STUNDEN DIENST DER ÖAMTC NOTARZTHUBSCHRAUBER

© APA/HANS PUNZ / HANS PUNZ

Chronik Oberösterreich
07/24/2021

Zwölfjährige bei Bergwanderung in Oberösterreich von Schlange gebissen

Deutsche Urlauberfamilie war im Höllengebirge unterwegs. Kind griff nach dem Tier, dieses schnappte zu.

Ein zwölfjähriges Mädchen ist heute, Samstag, bei einer Bergwanderung in Oberösterreich von einer Schlange gebissen worden. Eine deutsche Urlauberfamilie war in der Gemeinde Ebensee am Traunsee im Höllengebirge über einen markierten Wanderweg vom Feuerkogel Richtung Rieder Hütte unterwegs. Auf dem Rückweg sah die Tochter eine etwa 30 Zentimeter lange, rot-braune Schlange mit schwarzem Muster auf dem Rücken auf dem Weg.

Biss in die Hand

Das Mädchen bückte sich und wollte nach dem Tier greifen. Da schnappte die Schlage zu und biss das Kind in die linke Hand. Danach ergriff die Schlange die Flucht, die Familie ging weiter in Richtung Feuerkogel. Dort bat man in einem Gasthof um Hilfe. Die Hüttenwirtin alarmierte die Rettungskräfte.

Das Kind wurde vom Team des Notarzthubschraubers „Martin 3“ und einem zufällig anwesenden Bergrettungsmann erstversorgt und zur weiteren Behandlung in das Allgemeine Krankenhaus Linz gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.