41-Jähriger soll Widersacher in Freizeitanlage mit Küchenmesser (Symbolbild) bedroht haben

© Getty Images/Sitade/istockphoto

Chronik Oberösterreich
07/31/2019

Unzüchtiges Verhalten im Bad: Vater zückte Messer

Provokation eskalierte. Polizei verhinderte Massenschlägerei in Strandbad am Attersee.

von Wolfgang Atzenhofer

Provokationen einer Gruppe Alkoholisierter hätten am vergangenen Samstag in einer Freizeitanlage in Weißensee am Attersee im Bezirk Vöcklabruck beinahe zu einer Massenschlägerei geführt.

In einer Gruppe um einen 29-Jährigen aus Steyr setzte ein junger Mann während des Tischtennisspielens unzüchtige Handlungen. Ein 41-jähriger Türke, der sich gegen 20 Uhr noch mit seiner 16-jährigen Tochter in dem Strandbad befand, interpretierte das als massive sexuelle Belästigung, berichtete die Polizei am Mittwoch. Er beschimpfte die Gruppe zunächst und lieferte sich dann ein Wortgefecht mit dem 29-Jährigen. Schließlich sprang der 41-Jährige mit einem Küchenmesser in der Hand auf und bedrohte den Streitpartner. Danach versetzte er ihm einen Kopfstoß und einen Tritt in die Genitalien. Schließlich musste die Polizei einschreiten, weil sich rund um die zwei Streithähne zwei Gruppen gebildet hatten. Der aggressive Türke ließ sich vom Personal nicht von der Anlage wegweisen. Zwei Polizeistreifen samt einem Diensthund konnten die Situation schließlich deeskalieren.

Der 41-Jährige wurde wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt, der 29-jährige Steyrer wegen sexueller Belästigung und öffentlich unzüchtiger Handlungen.