© APA - Austria Presse Agentur

Verkehr
07/26/2019

Unfall im Urlauberverkehr: 13 Kilometer langer Stau auf der A8

Ein mit 24 Tonnen Blechplatten beladener Lkw verunglückte in Oberösterreich - bis zu 13 Kilometer lange Kolonne gebildet.

von Marlene Penz

Ein Lkw-Unfall mitten im Urlauberreiseverkehr hat am Freitag auf der Innkreisautobahn (A8) in Oberösterreich einen bis zu 13 Kilometer langen Stau in Fahrtrichtung Wels verursacht, berichtete der ÖAMTC am Nachmittag. Das hohe Verkehrsaufkommen wegen des Ferienbeginns in Bayern, mehrere Folgeunfälle im Stau und ein Fahrzeugbrand bei Haag am Hausruck verschlimmerten die Situation.

Gegen 7 Uhr kam bei Ort im Innkreis ein mit Blechplatten beladener Lastwagen von der Straße ab und krachte in eine Böschung. Der Fahrer blieb unverletzt. Für die Einsatzkräfte folgten aber schweißtreibende Stunden: Die 24 Tonnen schwere Ladung musste in der Hitze weggeräumt werden. Zudem trat Treibstoff aus, weshalb mit Baggern Erdreich abgetragen und abtransportiert werden musste.

Stau noch am Nachmittag

Binnen kurzer Zeit bildete sich in Fahrtrichtung Wels ein Stau, der zeitweise bis an den Grenzübergang Suben zurückreichte. In der Kolonne kam es zu mehreren kleineren Folgeunfällen. Bei Haag am Hausruck, ebenfalls in Fahrtrichtung Wels, geriet zudem wenig später ein Wagen in Brand, was zu weiteren Behinderungen führte.

Der ÖAMTC rechnete am Nachmittag damit, dass der Stau noch einige Stunden bestehen bleiben werde. In Fahrtrichtung Suben gab es keine Probleme.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.