Auf der Bühne, auf der Leinwand, als Buchautor: Multitalent Miguel Herz-Kestranek

© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Oberösterreich
10/26/2019

„Sich lachend von der Politik erholen“

Der Ausnahmekünstler Miguel Herz-Kestranek ist mit neuem Programm „Lachertorten – Mit Schlag!“ auch in OÖ zu Gast

von Claudia Stelzel-Pröll

Am 30. 10. gastiert Miguel Herz-Kestranek in der Bruckmühle in Pregarten (www.bruckmuehle.at), im KURIER–Gespräch erzählt der Schauspieler von seinem Programm „Lachertorten – mit Schlag!“

Herr Herz-Kestranek, an welchen Produktionen sind Sie aktuell beteiligt?

„Vorstadtweiber“ läuft aktuell, eine Episodenrolle in „Schnell ermittelt“ ist abgedreht. „Meiberger“ in Servus TV als Vater von Fritz Karl startet jetzt. Ein portugiesischer Kinofilm, in dem ich mitspiele, läuft gerade auf Festivals. Und mein vierzehntes Buch „Lachertorten mit Schlag! Das Beste aus 40 Jahren Lachprogrammen“ ist soeben erschienen. Und bald beginnen die Auftritte in halb Österreich.

Was erwartet das Publikum bei „Lachertorten“? Kabarett? Musik? Weisheiten für den Alltag?

Unter diesem Sammeltitel einer kabarettistischen und teils fast gespielten Lesung – es liegt halt ein Buch auf dem Tisch – vereinige ich immer Neues aus eigener und fremder Feder. Kabarettistisches, heiter Literarisches, urkomische Theater- und Opernanekdoten und viel Geblödeltes.

Nehmen Sie Bezug auf aktuelle Geschehnisse, etwa in der Innenpolitik?

Bei meinen Lachprogrammen bin ich kaum politisch. Natürlich gibt es Anspielungen, aber vor allem sollen sich die Leute lachend von aller Politik erholen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.