© Getty Images/iStockphoto/KWG/zstockphotos

Chronik Oberösterreich
11/05/2020

Programm in OÖ zeigt Zustimmung für Fotovoltaik

Über 100 Dachflächen sind bereits für das Projekt "100 Jahre - 100 Dächer" angemeldet.

von Petra Stacher

100 größere Fotovoltaikanlagen in der Region – darauf zielt das Programm „100 Jahre – 100 Dächer“ des oberösterreichischen Energieversorgers KWG in Schwanenstadt ab. Seit etwa sechs Wochen können sich Bürger dafür anmelden, und diese Möglichkeit wird gut genutzt: Die 100er-Marke wurde bereits überschritten.

Konkret könnten mit den bisher angemeldeten Flächen 1.500 Haushalte mit Strom versorgt werden. Gut anzukommen scheint auch das Bürgerbeteiligungsmodell für die Finanzierung. So wurde der Mindestbetrag von 400.000 Euro schon vor Wochen erreicht. „Das zeigt uns, dass wir den Zeitgeist getroffen haben und dass sich die Menschen an einer nachhaltigen Energieversorgung beteiligen wollen“, heißt es von Geschäftsführer Peter J. Zehetner am Donnerstag in einer Aussendung.

Bis 19. November können sich Interessierte noch anmelden, denn es sei noch Luft nach oben. Gesucht werden ungenutzte Dachflächen ab etwa 200 Quadratmeter.

Generell sollen in OÖ Fotovoltaikanlagen häufiger werden, verkündete Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (ÖVP) im Sommer. Derzeit wird an der Strategie gearbeitet, die Anfang 2021 vorliegen soll.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.