Chronik | Oberösterreich
10.11.2017

OÖ: Bei Verkehrskontrolle verbotene Waffen entdeckt

Im Auto eines 19-Jährigen waren einige verbotene Waffen entdeckt worden. Sein 21-jähriger Beifahrer stand zudem unter Drogeneinfluss.

Bei einer Verkehrskontrolle in Sankt Georgen im Attergau hat die Polizei am Donnerstagabend im Auto eines Oberösterreichers mehrere, zum Teil verbotene Waffen sichergestellt. Der 19-Jährige hatte im Handschuhfach eine geladene Schreckschusspistole, Munition für ein Luftdruckgewehr sowie ein Blaulicht mit Anschluss für den Zigarettenanzünder, teilte die Polizei OÖ mit.

Im Kofferraum fanden die Beamten dann noch Feuerwerkskörper, Elektroschocker, Schlagringe, drei Baseballschläger und zwei Macheten. Der junge Mann gab an, dass die verbotenen Waffen seinem 21-jährigen Beifahrer gehören würden. Er hätte in Tschechien lediglich die Böller, die Munition, die Schreckschusspistole und das Blaulicht gekauft.

Gegen den 21-Jährigen besteht bereits ein Waffenverbot. Wegen seines Verhaltens bei der Polizeikontrolle wurde bei ihm noch ein Drogen-Schnelltest durchgeführt. Dieser ergab eine Beeinträchtigung durch Cannabis und Kokain. Gegen den 19-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.