Bodypainting im Kubin-Haus

© Matthias Part

Chronik Oberösterreich
06/21/2019

Junge Talente in der Kubin-Galerie

Bis einschließlich Sonntag bietet sich die letzte Möglichkeit, die Ausstellung von Werken junger Künstler in der Alfred-Kubin-Galerie in Wernstein/I. zu besuchen.

Es zahlt sich aus, denn deren Begabung ist teils beachtlich, teils sogar erstaunlich. Beispielsweise die Zeichnungen von David Weiß, Preisträger beim Wettbewerb „Young at Art“, von dem die meisten Arbeiten präsentiert werden: eindringliche Porträts von James Dean, Marilyn Monroe, Karl Lagerfeld, dem US-Rapper Daniel Hernandez und anderen prominenten Persönlichkeiten.

Exaktheit

„Er verblüfft durch eine ungewöhnliche Meisterschaft in der genauen Wiedergabe innerhalb der Zeichnung“, so Christa Reinhart, Professorin für „Bildnerische Erziehung“ am Schärdinger Gymnasium, die Weiß in der Unterstufe unterrichtet hatte. „Exaktheit bis zur Akribie ist sein Markenzeichen, nie zu stark überhöht und dadurch glaubwürdig.“

Fotografien

Sehenswert sind auch die Fotografien von Jakob Mayr, der in Neuseeland mit seiner Kamera die Natur erforschte, sowie von Lea Leitner, die einen besonderen Blick für vermeintlich nur morbide Gebäude hat. Allesamt sind sie Absolventen bzw. Schüler des BG/BRG/BORG Schärding wie auch Elias Breit, Michael Buchinger, David Lexl, Lera Kurashinova, Sophie Luckeneder und Anna Wurmsdobler, die ebenfalls Werke mit einer persönlichen Note und großem Talent beitrugen.

Der Bayer Throll

Auch ein bayerischer Künstler ist vertreten: Benedikt Throll, der von der „Art brut“ beeinflusst scheint. Bei der Vernissage am 13. Juni herrschte großer Andrang. Neben den Reden von „Hausherr“ Peter Beham, Brigitte Reisinger, Edith Spreitzer, Ulrike Engl, Bürgermeister Wolfgang Lindmaier und dem ehemaligen Landtagspräsidenten Friedrich Bernhofer wurde die Bodypainting-Aktion mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt.

Autor: Matthias Part