Täter waren mit gefälschten Ausweisen unterwegs, bei Hausdurchsuchung in Bosnien wurde auch Pistole gefunden 

© Atzenhofer Wolfgang

Oberösterreich

Fünf Banden ausgehoben, Einbruchsanzahl sank um ein Drittel

20 mutmaßliche Täter hinter Gittern. Ihnen werden 75 Einbrüche mit 700.000 Euro Schaden zugeschrieben.

von Wolfgang Atzenhofer

06/12/2019, 12:12 PM

20 mutmaßliche Mitglieder von fünf Einbrecherbanden konnte die Polizei in Oberösterreich in den vergangenen Monaten aus dem Verkehr ziehen. Weil in diesem Zeitraum nun auch die Zahl der Einbrüche in Wohnungen und Häuser um gut 30 Prozent zurückgegangen ist, sind sich Oberösterreichs Landespolizeidirektor Andreas Pilsl und leitende Beamte des Landeskriminalamts sicher, dass nicht die falschen Verdächtigen hinter Gitter gebracht wurden.

 

Bei den fünf Tätergruppen mit den 20 Verdächtigen handelt es sich um vier Banden, die  ihre Wurzeln in Ex-Jugoslawien haben sowie um eine aus Georgien organisierte Gruppe. Insgesamt werden den Verhafteten vorerst 75 nachweisbare Einbrüche zugeschrieben. Der Schaden (samt bei den Taten verursachten Sachschaden) beträgt rund 700.000 Euro.

Bei den aus Bosnien und Nordmazedonien stammenden Verdächtigen handelt es sich um international agierende Täter, die auch Unterstützung von langjährig in Österreich lebenden Landsleuten in Anspruch nahmen. Sie operierten unter falschem Namen und mit gefälschten Ausweisen. Mehrfach führte ein Datenabgleich mit Spuren in Spanien oder Frankreich zur wahren Identität der Verdächtigen. Erst vor zwei Wochen wurden oberösterreichische Kriminalisten beim Wohnhaus eines Bosniers vorstellig. Bei einer Hausdurchsuchung fanden sich zahlreiche Beutesstücke, die aus Coups in OÖ stammten.

 

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Fünf Banden ausgehoben, Einbruchsanzahl sank um ein Drittel | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat