V. li.: Eva Schuh, Geschäftsführerin Gewaltschutzzentrum OÖ, Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer und Erwin Fuchs, Landespolizeidirektor-Stellvertreter OÖ.

© Land OÖ/Denise Stinglmayr

Chronik Oberösterreich
03/03/2021

Frauenhäuser in OÖ: Aus fünf mach acht

4,5 Millionen Euro investiert das Sozialressort von Birgit Gerstorfer (SPÖ) in den Gewaltschutz.

von Petra Stacher

Häusliche Gewalt steigt. Das zeigen Zahlen aus dem Jahr 2020: Fast 1.600-mal wurde die Polizei in OÖ wegen häuslicher Gewalt gerufen. In der Folge wurden mehr als 2.000 Betretungs- und Annäherungsverbote ausgesprochen. Während es 2019 1.279 Gefährder gab, waren es vergangenes Jahr 1.614. Eine Steigerung von etwa 20 Prozent. Zwei von drei Übergriffen passieren innerhalb der Familie oder im engsten sozialen Umfeld.

„Wir müssen Schritte setzen, um diese Situation zu verbessern“, sagt Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. 4,5 Millionen Euro stellt deshalb das Sozialressort für Gewaltschutz bereit. Zu Gute kommt das Geld vor allem der Modernisierung und dem Ausbau von Frauenhäusern. Derzeit gibt es davon fünf: In Linz, Wels, Vöcklabruck, Steyr und Ried im Innkreis können Opfer Zuflucht finden.

Mühlviertel und Salzkammergut

Die Häuser in Steyr und Ried seien aber veraltet: „Wir werden die beiden Frauenhäuser in an einem neuen Standort durch einen Neubau ersetzen“, so Gerstorfer. Zudem sollen Frauenhäuser weiter ausgerollt werden: In Braunau ist dieses Jahr der Spatenstich. Im Mühlviertel und dem Inneren Salzkammergut laufe derzeit die Suche nach Grundstücken.

Zudem gebe es das Gewaltschutzzentrum, dass mit regionalen Außenstellen den Frauen Hilfe leistet. „Generell sei die Klientel zu 80 Prozent weiblich, zu 20 Prozent männlich“, sagt Leiterin Eva Schuh. Besonders auffallend sei, dass auch die Gewalt der Eltern gegen Kinder zugenommen habe. Hier sei Corona mit Homeschooling und zusätzlichen Sorgen wohl nicht ganz unschuldig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.