© APA/dpa/Carsten Rehder

Chronik Oberösterreich
04/15/2020

Etwa 150 Schweine Brand in Oberösterreich zum Opfer gefallen

Die Ursache für das Feuer ist noch unbekannt. Der Schaden beträgt mehrere Hunderttausend Euro.

Bei einem Brand in der oberösterreichischen Gemeinde Offenhausen (Bezirk Wels-Land) sind etwa150 Schweine verendet. Die Flammen in dem Schweinestall waren am Nachmittag von einem zufällig vorbeifahrenden Autolenker entdeckt worden, berichtete die Landespolizei am späten Dienstagabend.

Den hinzugerufenen Feuerwehren gelang es ein Übergreifen des Brandes auf das Wohngebäude des Vierseithofes zu verhindern. Personen wurden nicht verletzt.
Der Wirtschaftstrakt mit den Stallungen wurde durch den Brand erheblich beschädigt.

Ursache unbekannt

Die Ursache für das Feuer blieb zunächst unklar. Menschen wurden jedoch nicht verletzt, da während des Brandes niemand auf dem Hof war.

Die Höhe des Schadens konnte noch nicht festgestellt werden, dürfte jedoch laut Polizei mehrere Hunderttausend Euro betragen. Hinweise auf eine Brandursache sind noch nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.