© Katja Krasavice

Chronik Oberösterreich
02/14/2020

Erotik-Sternchen Katja Krasavice wirft Linz Intoleranz vor

Im März hätte die Youtuberin im Zuge ihrer "Boss-Bitch"-Tour in Linz ein Konzert gegeben. Die Stadt habe nichts gewusst

Der Zwischenstopp in Linz, den Youtuberin Katja Krasavice im März auf ihrer kommenden "Boss Bitch"-Tour eingeplant hätte, wird nichts. Warum, darüber sind sich die 24-Jährige und die Stadt uneinig. Das berichteten die Oberösterreichischen Nachrichten am Donnerstag.

Ihren mehr als zwei Millionen Instagram-Fans ließ die Sängerin über die gleichnamige-Plattform ausrichten: "Linz ist extrem untolerant und deswegen könnt ihr in der Stadt nicht zu einem Konzert kommen!! Es liegt leider an Linz nicht an mir." Denn Linz habe anscheinend das Konzert im Kulturzentrum Posthof kurzfristig abgesagt und das trotz vorhergehender Zusage.

Posthof-Chef Gernot Kremser bestätigte das gegenüber den OÖ-Nachrichten nicht. Es habe zwar eine Anfrage vom Management der Sängerin gegeben, diese haben sie aber abgelehnt. Ein Konzert-Termin war somit nie geplant. Auch wurden keine Karten dafür aufgelegt. Der Posthof-Chef und die Stadt Linz sehen es als PR-Aktion der aufreizenden Sängerin.

Diese wurde im Frühjahr 2018 in Österreich mit ihrem Song "Dicke Lippen" bekannt. Für zwei Wochen besetzte das Lied Platz eins der Charts.