Themenbild.

© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Oberösterreich
10/13/2020

33 Corona-Fälle: Schule in Oberösterreich gesperrt

Bisher gibt es 33 Fälle bei Lehrern und Schülern, weitere Tests sind ausständig. Unterricht wurde nun auf Distance-Learning umgestellt.

Nach bisher insgesamt 33 Corona-Infektionen bei Lehrern und Schülern sind die Mittelschule und das daran angeschlossene Polytechnikum in Großraming (Bezirk Steyr-Land) am Montag vorübergehend geschlossen worden. Das berichteten die Oö. Nachrichten in ihrer Dienstag-Ausgabe.

„Das wird im Zuge des Herbst und Winters öfter auftreten“, sagte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Dienstag am Rande einer Pressekonferenz in Linz zur Schulschließung.

Zeit um "Atem zu holen"

An der Mittelschule seien zehn der 25 Lehrer und acht der 235 Schüler bisher positiv getestet worden, hieß es in dem Artikel. Nun sollen alle getestet werden. Bis die Ergebnisse vorliegen, wurde der Schulbetrieb vorerst auf Distance-Learning umgestellt.

„Die erste Schule in Oberösterreich ist geschlossen, das ist kein Grund für Alarmismus“, beruhigte Faßmann. Eine Schulschließung sei eine klare Sache, wenn die Infektionslage unübersichtlich werde. Die zehn Tage der Herbstferien sah der Minister als „gute Gelegenheit um Luft und Atem zu holen“.

Es wäre wünschenswert, wenn in dieser Zeit Sozialkontakte minimiert und damit die Ansteckungen mit dem Virus zurückgedrängt würden, regte er an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.