Kritiker des Spar-Logistikzentrum hoffen, dass das Projekt UVP-pflichtig wird

© Katharina Zach

Ebergassing
11/16/2013

Umweltdachverband hilft nun der Bürgerinitiative

Organisation ist von Notwendigkeit einer Prüfung auf Umweltverträglichkeit überzeugt

von Katharina Zach

Aufgeben? Das kommt für die BürgerinitiativeKontra-Logistikzentrum-Ebergassing“ nicht in Frage. Seit Jahren kämpfen die Bürger gegen das von Spar geplante Großprojekt in der Gemeinde im Bezirk Wien-Umgebung. Nun bekommen sie Unterstützung von Umweltorganisationen.

Nachdem Umweltanwalt Harald Rossmann mit seinem Antrag auf Umweltverträglichkeitsprüfung beim Land NÖ abgeblitzt ist, hat dieser Berufung eingelegt. Und auch der Umweltdachverband ist aktiv geworden. Es wurde ein „Antrag auf Überprüfung der Einhaltung von Vorschriften über die UVP-Pflicht“ beim Umweltsenat eingebracht. Damit wurde das Verfahren auf Bundesebene gehoben. „Im normalen gewerberechtlichen Verfahren gibt es keine Beteiligung der Öffentlichkeit“, erklärt Juristin Barbara Goby. „Wir finden es aber wichtig, dass diese bei Projekten dieser Größenordnung einbezogen wird.“ Zudem werde das Zentrum zum Teil auf Natura-2000-Gebiet und in einer von Feinstaub belasteten Gemeinde geplant. Es könnte also erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt geben und daher eine UVP auch laut einem EuGH-Urteil angezeigt sein, so Goby sinngemäß.

Auswirkungen

Wie berichtet, plant Spar ein Logistikzentrum. Rund 44.000 sollen verbaut werden und 358 Lkw-Fahrten pro Tag erfolgen. Doch nur bei einem UVP-Verfahren werden Faktoren wie Verkehrsbelastung der Umgebung oder die maximale Kapazität des Geländes erhoben, so Christoph Antel von der Bürgerinitiative. Die Gegner fürchten zudem, dass weitere Betriebe ansiedeln und sukzessive ein – eigentlich UVP-pflichtiger – Gewerbepark entsteht.

Seitens Spar heißt es, dass die Auswirkungen des Projekts auf die Umwelt mehrfach von Behörden geprüft und positiv bewertet wurden. „Es steht damit fest, dass Errichtung und Betrieb unseres Lebensmittellagers naturverträglich sind“, sagt Geschäftsführer Alois Huber. Am 21. November findet ab 19 Uhr im Gasthaus Adamcsak eine Infoveranstaltung statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.