Polizei fand die beiden Opfer nur noch tot auf

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
07/23/2020

Ternitz: Zeugensuche nach Vergewaltigung durch drei Unbekannte

Die 43-Jährige wurde von dem Trio in ein Waldstück gezerrt und schwer misshandelt. Dem Opfer wurde auch die Nase gebrochen.

von Patrick Wammerl

Die Polizei in Niederösterreich sucht nach der Vergewaltigung einer 43-jährigen Frau aus dem Bezirk Neunkirchen fieberhaft nach drei Tatverdächtigen. Die unbekannten Männer haben das Opfer am 16. Juli zwischen 18 und 19 Uhr bei einem Waldstück in Ternitz überwältigt, sie massiv misshandelt und ihr dabei die Nase gebrochen und anschließend vergewaltigt. Laut den Ermittlern des nö. Landeskriminalamtes soll es sich bei den Tätern um drei Personen mit südländischem Aussehen handeln.

Pärchen mit Hunden kam zu Hilfe

Gesucht werden von der Polizei im Zusammenhang mit der Tat auch zwei Zeugen. Ein junges Pärchen, das im Nahbereich des Waldstücks mit Hunden auf einer Wiese spazieren war, dürfte die Tathandlung bemerkt haben. Als sie die Schreie der Frau hörten und sich dem Geschehen näherten, haben die drei Männer die Flucht ergriffen. Das Pärchen hat dem geschockten Opfer anschließend noch geholfen und sie nach Hause begleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ergeht das Ersuchen zur Veröffentlichung der Personenfahndung nach den beiden bislang unbekannten Zeugen.

Die Ermittlungen bezüglich der drei bislang unbekannten Täter laufen auf Hochtouren. Das nö. Landeskriminalamt bittet unter der Nummer 059133 30 3333 um sachdienliche Hinweise.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.