Stehen hinter Eistraum: Sparkassen-Vorstand Helge Haslinger , Bürgermeister Matthias Stadler Leiner CEO Reinhold Gütebier und Gastronom Otto Raimitz

© Atzenhofer Wolfgang

Chronik Niederösterreich
10/30/2020

St. Pölten bietet im Winter Eistraum am Rathausplatz

Gemeinsam mit dem Möbelhaus Leiner will die Stadt mit einem eisigen Rundkurs um die Pestsäule Corona vergessen machen. Leiner kündigte außerdem, die Eröffnung eines Küchen-Event-Zentrums in St. Pölten an.

von Wolfgang Atzenhofer

Mit kräftigen Impulsen wollen die Stadt St. Pölten und  das Möbelhaus Leiner in der Landeshauptstadt der Corona-Tristesse entgegenwirken. Lebensfreude gelte es in der Bevölkerung zu stiften, sagt Bürgermeister Matthias Stadler und kündigt an, dass man am Rathausplatz  gemeinsam mit Leiner im Winter einen Eislaufplatz installieren wird.

Der 750 Quadratmeter große „Eiszauber“ wird als Rundkurs um die Pestsäule führen, weshalb die Aktion auch Symbol für den Widerstand gegen die Corona-Krise interpretiert werden könne, sagt Stadler.  Gestartet soll mit der eisigen Freizeitfläche am 21. Jänner werden. Bis 28. Februar soll das Vergnügen dann ganztägig für Schulen und Familien offengehalten werden. Die Sparkasse NÖ Mitte hilft als Sponsor mit. Gastronom Otto Raimitz sorgt für die Kulinarik.

Lebensthema Küche

Lebensfreude zu vermitteln ist auch Kernthema des CEO der Möbelgruppe Kika/Leiner, Reinhold Gütebier.  Leiner werde den Winterspaß für die St. Pöltener gerne unterstützen  und damit auch die große Verbundenheit der Stadt mit dem über 100 Jahre alten Traditionshaus  fördern. Erstmals gab Gütebier auch genaue Informationen, wie es mit dem Leiner-Stammhaus am Rathausplatz weitergehen wird.

Die Signa-Gruppe des Immobilien-Entwicklers René Benko hat ja als neuer Eigentümer angekündigt am Leiner-Areal das „Stadtquartier“ mit einem Hotel und 150 Wohnungen zu errichten.  Das Möbelhaus Leiner wird in dem Projekt weiter eine tragende Rolle spielen.  „Wir wollen hier eine   österreichweite Vorzeigewelt inszenieren“, kündigte Gütebier an. Konkret wird auf 3.000 m² Verkaufsfläche ein Küchenstudio der neuen Art entstehen.  Das „EsKoLe“ steht für Essen, Kochen, Leben und wird zu einer österreichweiten Leiner-Marke für den neuen Wohn- und Lebenstrend entwickelt. Das imposanteste aller Studios soll 2023 in St. Pölten eröffnet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.