© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
12/04/2020

Top-Job besetzt: Aichberger wird Polizei-Vize in NÖ

Die Entscheidung für den vakanten Posten in der Landespolizeidirektion in St. Pölten ist gefallen.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet ab sofort verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden. 

Am 1. Juli 2020 wurde Franz Popp zum Landespolizeidirektor von Niederösterreich bestellt. Am 14. Dezember bekommt Popp nun einen neuen Stellvertreter. Wie der KURIER erfuhr, hat Manfred Aichberger das Rennen um den Posten gewonnen, insgesamt hatten sich fünf Beamte für den Job beworben. Polizeiintern ist es ein offenes Geheimnis, dass es in den vergangenen Wochen ein Tauziehen um den Job gab.

Aichberger ist im Polizeiapparat, aber auch in der Politik gut vernetzt. Der 58-Jährige war unter anderem als stellvertretender Direktor im Bundesamt für Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung tätig. Seinen Sohn Manuel kennt man im Mostviertel als ÖVP-Vizebürgermeister von Lilienfeld.

Karriere

Die Karriere des neuen Landespolizeidirektor-Stellvertreters begann im Jahr 1986 mit dem Eintritt in die Gendarmerie. Danach folgten Stationen in Baden, Hainfeld und Lilienfeld, 2003 schloss Aichberger sein Jus-Studium ab. „Aichberger hat sich aus einer Reihe sehr guter Kandidaten durchgesetzt, er ist top-qualifiziert“, betont Markus Haindl, Sprecher von Innenminister Karl Nehammer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.