© Tierschutzverein St. Pölten

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
06/28/2021

St. Pöltner Polizisten sperrten Tunnel für Marderrettung

Eine Autofahrerin hatte das Tier am Montag beim Landhaus entdeckt. Die Exekutive reagierte umgehend.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Happy End für einen Marder in der Landeshauptstadt. Eine Autofahrerin hatte das Tier am Montag im Tunnel beim Landhaus entdeckt und sofort den Tierschutzverein St. Pölten alarmiert. "Das Jungtier saß panisch am Gehsteig und wusste nicht, was es tun soll", berichtet der Verein.

Zum Glück war die Polizei rasch zur Stelle. Die Beamten sperrten den Tunnel, um eine stressfreie Rettung das Marders garantieren zu können. Das Tier sei wohlauf, bedankten sich die Mitarbeiter bei den Rettern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.