© Josef Vorlaufer

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
06/22/2021

St. Pölten: 100 neue Wohnungen in Krankenhausnähe geplant

Die Wohnhausanlage an der Ecke Maximilianstraße/Kerenstraße soll auch Platz für neun Arztpraxen bieten. 20,6 Millionen Euro werden investiert.

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Noch liegt das Baugebiet an der Ecke Maximilianstraße/Kerenstraße brach. Bis zum Frühjahr 2023 sollen dort aber 100 Wohneinheiten entstehen, wie die Stadt St. Pölten am Dienstag in einer Aussendung mitteilte. 

Um insgesamt 20,6 Millionen Euro wurde ein breiter Mix von 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen von "goebl architecture" geplant. Entstehen sollen viele Freiflächen, die von Eigengärten, Terrassen, Loggien und Balkonen reichen. Die freifinanzierte Wohnhausanlage der gemeinnützigen allgemeinen Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft reg. Gen.m.b.H. (BWSG), wird auch eine Tiefgarage mit 107 Stellplätzen, sowie 39 oberirdische Parkplätze bieten.

Neun Arztpraxen

Für Familien entsteht ein allgemeiner Kinderspielplatz im begrünten Innenhof, sowie ein eigener Kinderwagenraum. Zusätzlich ist ein Fahrradlift zu den Fahrradabstellplätzen im Untergeschoß und eine Waschküche geplant.

In der Wohnhausanlage, und somit auch ganz in der nähe des Universitätsklinikums St. Pölten, sollen auch noch insgesamt neun Arztpraxen unterkommen. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.