© Josef Bollwein

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
08/08/2021

Sporteln wie die Spartaner in St. Pölten

Ende August findet das Spartan Race in der Landeshauptstadt statt. Davor kann man für den Hindernislauf trainieren.

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

 

Speer werfen, über Mauern klettern, Feuerhindernisse überwinden oder unter einem Stacheldraht hindurchkriechen - all das ist nur ein Auszug der Hindernisse, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim sogenannten Spartan Race in St. Pölten bezwingen müssen. Trotzt pandemiebedingter Anpassungen, soll der vom antiken griechischen Kämpfervolk der Spartaner inspirierte Hindernislauf auch heuer von 27. bis 29. August am Truppenübungsplatz der Landeshauptstadt stattfinden. 

Gratis Training am Rathausplatz

Geeignet sei das Hindernisrennen für jede Fitnessstufe, da es "mehr um das Gesamterlebnis als um Endzeiten" gehe. In St. Pölten kann man bei insgesamt vier verschiedenen Rennen mit Namen wie „Beast“, „Hurricane Heat“, „Super“ und „Kids Race“ (für 4- bis 14-Jährige über 800 bis 3.200 Meter), die sie je nach Distanz und Anzahl der Hindernisse unterscheiden, an den Start gehen. 

Wer sich vor dem Rennen noch vorbereiten möchte, kann noch an zwei gemeinsamen Workout-Trainings am St. Pöltner Rathausplatz teilnehmen. Am 11. und 25. August jeweils ab 18.45 Uhr leitet David Herzog von „Elementics“, Spezialist für „Obstacle Course Races“ und „Dirt Runs“, noch die kostenlosen Übungseinheiten für Erwachsene. Abschließender Schwerpunkt wird das Laufen sein. „Am 25. August werden wir dann aber so knapp vor den Rennen nicht mehr Vollgas geben“, verrät Herzog, der selbst am Rennen teilnehmen wird.

Hindernisse können aber vorab auch am ersten offiziellen Trainingsareal für Hindernisläufe und Dirt-Runs in Österreich in der St. Pöltner Herzogenburger Straße 69 trainiert werden. Mehr Infos: www.elementics.at

Keine Besucher erlaubt

Am Freitag startet das Rennwochenende um 16 Uhr mit dem Lauf der jungen Spartaner. Danach soll außerdem ein „Night Sprint“ (Start 21 Uhr) veranstaltet werden. Weitere Bewerbe steigen am Samstag und am Sonntag.

Aus Sicherheitsgründen werden heuer pro Viertelstunde „nur“ 100 Teilnehmer und Teilnehmerinnen losgelassen. Besucher dürfen heuer keine anwesend sein, wie die Stadt in einer Aussendung mitteilt. "Lediglich die 'Spartan Kids' dürfen zwei Begleitpersonen mitnehmen, die sich vor dem Betreten des Eventgeländes registrieren müssen", heißt es. Die 3G-Regel sei Voraussetzung für die Teilnahme. 

Anmeldung für das Rennen in St. Pölten unter: www.spartanrace.de

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.