© FF Wolfsgraben

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
05/01/2021

Prozess um Großbrand in St. Pölten: Es steht Aussage gegen Aussage

Ein Zeuge belastet den angeklagten 30-Jährigen und umgekehrt. Nun soll ein Gutachten Licht in den Fall bringen.

von Johannes Weichhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Marathon-Verhandlung am Freitag am Landesgericht St. Pölten. Stundenlang befragte der Richter den Angeklagten und Zeugen, um Licht in einen Fall zu bringen, der in Wolfsgraben im Bezirk St. Pölten nach wie vor für heftige Diskussionen sorgt.

Konkret geht es darum, wer für den Großbrand am 29. November 2020 verantwortlich ist. Wie berichtet, wurde ein Wirtschaftsgebäude ein Raub der Flammen, zudem sind mehrere Wohnungen in einem angrenzenden Haus seit dem Vorfall unbewohnbar. Der Schaden geht in die hunderttausende Euro.

Die Staatsanwaltschaft beschuldigt einen 30-Jährigen, der Benzin in einen Ofen geleert haben soll. Der Mann blieb bei dem Brand unverletzt, sein Freund, der sich ebenfalls in dem Raum befand, erlitt schwere Verletzungen.

„Ich habe definitiv keinen Benzin in den Ofen geschüttet“, beteuerte der Angeklagte. Er vermutet, dass das Opfer den Brand ausgelöst haben muss. Schlussendlich steht aber Aussage gegen Aussage, denn die zweite Person in dem Raum will es auch nicht gewesen sein. Der Zeuge sagte aus, dass er nach einem Toilettengang sah, wie aus einem Benzinkanister eine Flamme emporschoss.

Ob der Kanister zuvor vom Angeklagten zum Ofen getragen wurde, muss das Gericht jetzt klären.

Der Prozess wurde vertagt, ein weiteres Gutachten soll eingeholt werden. Opfervertreterin Nicole Nossek und Muna Dzudar, die Rechtsanwältin des 30-Jährigen, werden also in einigen Monaten wieder vor Gericht aufeinandertreffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.