THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / POLIZEIAUTO

Symbolbild

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
04/01/2021

Pech gehabt: Polizei entdeckt Unfall und nimmt Führerscheine ab

Zwei durch Suchtmittel beeinträchtigte Lenker waren in St. Pölten kollidiert. Ein Passant informierte die Polizei.

von Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Es ist zwar der erste April, doch bei dieser Meldung handelt es sich um keinen Aprilscherz. Der Zufall spielte einer Fußstreife der Exekutive am vergangenen Donnerstag in St. Pölten gleich zwei Mal in die Karten.  

Passant machte Exekutive aufmerksam

Ein aufmerksamer Passant informierte die Polizisten darüber, dass in einer nahe gelegenen Straße im Stadtteil Spratzern zwei Fahrzeuge kollidiert waren.

Zwar wurde niemand bei dem Zusammenstoß verletzt, dafür entstand ein Sachschaden, von dessen Resten die Unfalllenker die Straße beim Eintreffen der Polizei gerade säuberten. 

Amtsarzt bestätigte Verdacht

Nach einer Kontrolle der Beteiligten durch die Polizei, erhärtete sich für die Exekutive der Verdacht, dass beide Personen durch Suchtmittel beeinträchtigt waren. Beide wurden dem Amtsarzt vorgeführt, der die Vermutung der Fußstreife bestätigte. Die zwei Lenker mussten ihren Führerschein abgeben. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.