© Michael Poehn/Wiener Staatsoper

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
05/14/2021

Kulturszene feiert Neustart mit neuem Sommertheater

Ballett, klassische Konzerte und Galaabende unter freiem Himmel in St. Pölten.

von Marlene Penz

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

St. Pöltens Kulturszene wird diesen Sommer um eine Facette reicher. Erstmals geht neben dem Theater des Balletts (Kulturhaus Wagram) ein Open-Air-Festival über die Bühne. Beim „Sommer Theater Park“ wird es bis zu 500 Sitzplätze im Freien geben. Das Programm umfasst Ballett, Operette, Oper und klassische Konzerte.

Eröffnet wird dieser Sommer-Reigen am 2. Juli um 20 Uhr mit dem Barockmysterium Farinelli. Ein Handlungsballett mit Countertenor Kevin Elsnig, getanzt vom Europaballett St. Pölten und dem Sopron Ballett, das die Geschichte des berühmten Kastraten Farinelli erzählt.

Starbesetzung

Am darauffolgenden Abend entführt das Duo Kutrowatz, ebenfalls mit dem Europaballett, in „Neue Welten“. Am 4. Juli lädt Opernstar Natalia Ushakova, gemeinsam mit dem Janoska Ensemble auf eine musikalische Reise durch die Welt der Oper mit instrumentalen Ausflügen zu den Wurzeln der Musik – im Janoska-Style – ein. Am 6. Juli steht das „Kerzenlicht Konzert“ mit Robert Lehrbaumer auf dem Programm. Tags darauf der Galaabend „Stars des Ballett“ mit Solistinnen und Solisten aus dem Wiener Staatsballett, dem Europaballett, Tänzerinnen und Tänzern aus Berlin, Warschau, Tallinn, Brünn, Odessa und Miami.

Das „Internationale Ballettmeeting“ findet am 11. Juli erstmals als Open-Air-Veranstaltung statt. An diesem Abend präsentieren bekannte, aber auch junge Talente ihr Können. „Perlen der Kammermusik“ gibt es am 13. Juli – Besondere Highlights der Klassik und Romantik werden in Kooperation mit dem Festival „Stift Altenburger Musik Akademie“ präsentiert. Der letzte Programmpunkt ist für 16. Juli ausgewiesen. Wolfgang Gratschmaier, seit 45 Jahren in der Kulturwelt verwurzelt, kehrt mit seinem neuen Geburtstagsprogramm „Wunschkonzert“ zurück nach St. Pölten, wo seine musikalische Theaterreise begann. Begleitet wird er vom Wiener Damenensemble Wild, Reneé Schüttengruber, Sopran und Tenor Mehrzad Montazeri sowie dem Europaballett.

Für Gaumenfreuden sorgt Spitzengastronom Christian Zwieselbauer.

Nähere Informationen und Karten gibt es unter: www.sommertheaterpark.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.