© VPNÖ

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
01/13/2022

Hackerangriff auf die ÖVP-Landesparteizentrale in St. Pölten

IT-System muss jetzt neu aufgesetzt werden, das Landeskriminalamt Niederösterreich ermittelt.

von Martin Gebhart

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Für die ÖVP-Landespartei gab es zu Weihnachten eine böse Überraschung. Am 20. und am 22. Dezember tauchten plötzlich eMails mit skurrilem Inhalt auf, die unter der offiziellen Mail-Adresse der Partei verschickt worden waren. Am Beginn wurden Rückmeldungen von Empfängern mit Kopfschütteln kommentiert, dann aber musste sogar der Stecker komplett gezogen werden. Der Grund: Einige der Mails waren auch über den Account des Hauptadministrators verschickt worden.

"Wissen nicht, was alles weg ist"

Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner: „Uns hat das alles schon sehr überrascht und es beschäftigt uns auch sehr.“ Die IT-Abteilung hatte daraufhin alle Hände voll zu tun, gleichzeitig wurde das Landeskriminalamt eingeschaltet. Die erste Erkenntnis: „Es war ein professioneller Hackerangriff. Ob er gezielt war, wissen wir nicht. Wir wissen auch nicht, was alles weg ist.“ Sicher ist nur, dass dieser Hackerangriff aus dem Ausland erfolgt ist.

In der Landespartei wurde darauf hin entschieden, nicht bloß wieder neu zu starten, sondern das komplette EDV-System neu aufzusetzen. Das hat die Kommunikationsfähigkeit der Partei leicht eingeschränkt. Aber: „In ein bis zwei Wochen wird das System wieder voll einsatzfähig sein.“

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.