© anderssehen / Fotolia/anderssehen

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
06/26/2021

Ferienbetreuung in St. Pölten: Der gesamte Überblick für Eltern

In den Kindergärten, Schulen, im Museum und im Landestheater gibt es über den Sommer Betreuungsangebote.

von Eva Schrittwieser

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

Die Sommerferien stehen vor der Tür und für viele arbeitstätige Eltern bedeutet das nun Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder finden zu müssen. Welche Möglichkeiten es in der St. Pölten gibt, hat der KURIER zusammengefasst:

Betreuung in Kindergärten

Auch heuer gibt es wieder die Möglichkeit seine Kinder bei der Ferienbetreuung von 5. Juli bis 3. September in allen 26 Landeskindergärten anzumelden. Zudem wird in einigen Kindergärten auch für Kinder mit besonderen Bedürfnissen eine heilpädagogisch-integrative Gruppe geführt.

Kinder ab 2,5 Jahren werden von Montag bis Freitag, von 7 bis 16 Uhr, betreut. Bis 13 Uhr ist das Angebot kostenlos. Die Kosten für die Betreuung von 13 bis 16 Uhr sind durch eine Tarifordnung der Stadt St. Pölten wie folgt geregelt:

  • Bis 20 Monatsstunden: 50 Euro
  • Bis 40 Monatsstunden: 70 Euro
  • Bis 60 Monatsstunden: 85 Euro
  • Ab 61 Monatsstunden: 95 Euro

Unterstützungen aufgrund des Familieneinkommens können beim Magistrat der Stadt St. Pölten, Abteilung Schulen und Kindergärten beantragt werden.

Außerdem wird in allen Kindergärten der Stadt St. Pölten die Versorgung mit einem Mittagessen angeboten. Der Essenspreis beträgt 2,90 Euro pro Portion. Die Vorschreibung erfolgt monatlich im Nachhinein.

Eine Auflistung der Kindergärten mit Kontaktdaten finden Sie hier.

Betreuung in den städtischen Pflichtschulen

Sowohl an einigen Volksschulen - Corona-bedingt an mehr Standorten als sonst - als auch an einigen Mittelschulen und der Sonderschule St. Pölten – Nord/Mitte wird es von 5. Juli bis 3. September täglich von 7 bis 16 Uhr eine Ferienbetreuung geben. Aufgrund des Verdünnungsprinzips und der Kleingruppen in den Schulen werden auch in den Sommerferien fast alle Schulstandorte geöffnet sein.

Es wird an den einzelnen Standorten gerade ein Ferienprogramm mit verschiedenste Aktivitäten ausgearbeitet. Die Kinder haben die Möglichkeit ein Mittagessen zum gleichen Tarif wie während des Schuljahres zu konsumieren (2,90 Euro). Die Elternbeiträge für die Sommerferienbetreuung für die Pflichtschülerinnen und Schüler der Stadt St. Pölten wurden pro Schüler mit 28 Euro inkl. Ust/Woche festgelegt.

Eine Auflistung der städtischen Pflichtschulen, die eine Ferienbetreuung anbieten, mit Kontaktdaten finden Sie hier.

Anmeldungen sind bis zum Ferienbeginn am 05. Juli direkt im jeweiligen Kindergarten, in der jeweiligen Schule oder bei der städtischen Schulverwaltung unter 02742/333-2661 möglich.

Zudem gibt es auch private Betreiberorganisationen:

  • Trägerverein „International School St. Pölten“, Linzer Straße 37, 3100 St. Pölten, Tel.: 0676/5769210.
    Zeitraum: erste Ferienwoche und letzte Ferienwoche
    Uhrzeit: von 8.30 bis 13.30 Uhr
    Mittagessen: ja
    Kosten: Betreuung und Mittagessen 95 Euro pro Woche

     
  • Tagesbetreuungseinrichtung Biku Villa, Jahnstraße 20, 3100 St. Pölten, Tel.: 0699/81977391.
    Zeitraum: alle 9 Ferienwochen
    Uhrzeit: 7.30 bis 17 (nach Bedarf auch ab 6.45 Uhr)
    Mittagessen: 25 Euro pro Woche
    Kosten: 125 Euro pro Woche bis 13.00 Uhr, 190 Euro pro Woche bis 17.00 Uhr

     
  • Volkshilfe NÖ. Kinderhaus, Mühlweg 60a, 3100 St. Pölten, Tel.: 0676/870029737
    Zeitraum: 6. Juli bis 28. August
    Uhrzeit: von 6.30 bis 17 Uhr
    Mittagessen: 2,60 Euro pro Essen + 60 Cent pro Jause
    Kosten: 427,50 Euro das ganze Monat 25 Euro pro Tag

     
  • Verein für Kinder, Jugendliche und Familie „Nest“, Fröstlgasse 1a, 3100 St. Pölten, Tel.: 02742/74575
    Zeitraum: alle 9 Ferienwochen
    Uhrzeit: 8 bis 16 Uhr
    Mittagessen: 2,60 Euro pro Essen
    Kosten: bei Anfrage

Kulturreiches Ferienprogramm

In Kooperation mit der Abteilung Kunst und Kultur des Landes NÖ besteht auch die Möglichkeit, die Museen der NÖ Kulturwirtschaft GesmbH (NÖKU) mit den Ferienbetreuungsgruppen bei freiem Eintritt zu besuchen und vor Ort mit fachkundigen Kulturvermittlern und Kulturvermittlerinnen in verschiedene Welten und Themen einzutauchen. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Eine Auflistung der vielen Programmpunkte bietet auch das Museum Niederösterreich. Einen Überblick gibt es hier: www.museumnoe.at/sommerprogramm.

Auch die Theatervermittlung des Landestheaters Niederösterreich hat ein Workshop-Programm für Kinder und Jugendliche zusammengestellt:

  • Von 6. bis 9. Juli, jeweils von 9.30 bis 11 Uhr, können Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren ein Schattentheater bauen und die eigenen Schatten tanzen lassen.
     
  • Auch Kinder ab 12 Jahren haben von 6. bis 9. Juli, jeweils von 14 bis 17 Uhr, die Möglichkeit an einem Workshop teilzunehmen. In "Das Ich und das Wir" beschäftigen sie sich mit Identität, Vorlieben, Meinung und Zielen.
     
  • Und von 31. August bis 3. September findet auch ein Workshop in Kooperation mit dem Museum Niederösterreich statt. Kinder ab sechs Jahren (9.30 bis 12.30 Uhr) und Kinder ab neun Jahren (14 bis 17 Uhr) setzen sich dort mit dem Thema Sport kreativ auseinander.

Die Teilnahme an einem Workshop kostet 44 Euro pro Person. Mehr Informationen

Von Sport bis Kunst

Die Vifkids-Sommerakademie in der VHS St. Pölten findet heuer bereits zum 10. Mal statt. Von 10. bis 14. August können Kinder von fünf bis 15 Jahren an einem vielfältigen Programm teilnehmen.

An den Vormittagen hat jedes Kind die Möglichkeit, fünf Tage lang in ein Thema seiner Wahl einzutauchen. An den Nachmittagen kann sich jedes Kind aus etwa 30 verschiedenen Workshops aus allen Wissensbereichen seinen eigenen Stundenplan zusammenstellen. Diese reichen von Astronautentrainings bis hin zu Kampfsport und Körperkunst.

Für 195 Euro werden die Kinder ganztags betreut und versorgt. Die Anmeldung ist noch bis 15. Juli möglich. Mehr Informationen

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare