© Stefanie Leo

Chronik Niederösterreich Sankt Pölten
08/13/2021

Der St. Pöltner Stadtsommer mit Veronika Polly

Schauspielerin zeigt mit Online-Serie „Polly plauscht", was ihre Heimatstadt im Sommer zu bieten hat.

von Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet verstärkt aus der Landeshauptstadt St. Pölten. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Stadt informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Ganz St. Pölten" anmelden.

In einer vierteiligen Serie begibt sich die St. Pöltner Schauspielerin Veronika Polly, unter anderem bekannt aus der Krimiserie SOKO Kitzbühel, auf thematische Streifzüge durch ihre Heimatstadt. Dabei stellt sie nicht nur beliebte Sommer-Hotspots vor oder gibt Hinweise für Touristen, sondern auch für Bürger der Landeshauptstadt hat das Format „Polly plauscht“ viel Ungeahntes zu bieten.

Neues auch für Stadtbewohner

„Ich habe selber durch die Dreharbeiten neue Sachen entdeckt und Dinge gelernt, die ich selbst noch nicht wusste“, so die gebürtige St. Pöltnerin. „Zum Beispiel wusste ich nicht, dass die Lounge am ehemaligen Platz des Rennbahn-Stadions, diesem auch in verkleinerte Form nachempfunden ist.“ Aus dem Feedback zur bereits erschienen ersten Folge „Flair und mehr“, merke sie, dass es vielen St. Pöltnerinnen und St. Pöltnern genauso ging.

„Es gibt immer noch viele die matschkern, aber St. Pölten hat sich wirklich gemausert“, so Polly. Zu verdanken sei das vielen engagierten Menschen. Einigen von ihnen kann man durch „Polly plauscht“ auch kennenlernen, wie zum Beispiel Stadtgärtner Robert Wotapek. „Das Plauscherl mit ihm an der Traisen war sehr gemütlich“, so die Moderatorin.

Das Interview im liegen sei dabei spontan entstanden, freut sich die Schauspielerin über den Platz für Kreativität während der Dreharbeiten, die gemeinsam mit der Stadt St. Pölten durchgeführt werden.

Plauschpartner

Vor wenigen Tagen ging auch die zweite Folge von „Polly plauscht“ auf den städtischen Digital-Kanälen online. Dabei stattete das Team dem Markt am Domplatz einen Besuch ab. Nach „Designverliebt“-Organisator Sigi Kolda hält die Schauspielerin in der Folge „Markt und Musik“ auch einen Plausch mit Kulturamtsleiter Alfred Kellner.

„Für die Folge ,Kultur und Kreativität‘ habe ich den Künstlerbund im Löwenhof besucht – dort war ich davor noch nie“, freut sich Polly bereits auf weitere Folgen der Serie. Davor wird mit „Shopping und Genuss“ noch der dritte Teil online gehen.

Die Ideen für eine Fortsetzung würden bei Polly bereits sprießen, wie die Schauspielerin verrät.

Videos unter: www.st-poelten.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.