© Patrik Lechner / Einsatzdoku.at

Chronik Niederösterreich
04/22/2021

Papagei "SchnuckiMucki" dank Feuerwehreinsatz gerettet

Der entflohene Papagei wurde am Mittwoch in einer fremden Wohnung gesichtet und wieder sicher nach Hause gebracht.

Die Feuerwehr Gloggnitz wurde Mittwochabend zu einem recht ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Obwohl es im Durchschnitt fünf bis sechs Alarmierungen pro Jahr für Rettungen von Tieren wie Katzen oder Hunden gibt, gehört die Rettung eines Papageis eher zur Seltenheit.

Der Papagei, der auf den Namen „SchnuckiMucki“ hört, wurde auf einem Balkongeländer in einer Wohnhausanlage gesichtet. Wie sich herausstellte war der Papagei bereits seit 09:30 abgängig und wurde via Facebook von seiner Besitzerin gesucht. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte der Papagei trotz intensiver Suche im Nahbereich des letzten Aufenthaltsortes nicht gefunden werden.

Ein Anrainer in der Nachbarschaft konnte den Einsatzkräften schlussendlich helfen. Der Vogel verschwand durch ein offenes Fenster in eine Wohnung in der Isidor Harsieber Straße.

Der Wohnungsinhaber soll von der Tierrettungsaktion nichts gewusst und in der Zwischenzeit Vogelfutter organisiert haben. Gemeinsam mit der Besitzerin des Papageis, wurde dieser in eine bereitgestellte Hundetransportbox gelockt und dann sicher nach Hause gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.