© Johannes Weichhart

Chronik Niederösterreich
06/28/2012

„Nur“ Beckenbruch: Frau überlebt 12-Meter-Absturz

Bezirk Lilienfeld – Mit Tränen in den Augen steht Andreas G. vor einem Fenster einer Wohnhausanlage in Traisen, Bezirk Lilienfeld, und blickt zwölf Meter in die Tiefe. „Es ist ein Wunder, dass sie überlebt hat“, sagt er immer wieder.

Es war am Mittwoch gegen 22.45 Uhr, als G. und seine Freundin Alexandra K. vor der Wohnung am Gang noch etwas tranken. Der 35-Jährige, der auf einer Anrichte einen Laptop stehen hatte, surfte im Internet, während sich seine Freundin auf das Fensterbrett setzte, um noch eine Zigarette zu rauchen. „Bitte pass auf, irgendwann fällst du hinunter“, rief er ihr noch zu, doch da war es schon zu spät.

Plötzlich verlor die 34-Jährige den Halt und stürzte ab. Die Frau landete auf dem Betonboden. „Ich bin sofort losgerannt, um ihr zu helfen. Diese Minute ist mir wie eine Ewigkeit vorgekommen“, erzählt er im KURIER-Gespräch.

Nur drei Minuten später ist ein Rettungsteam vor Ort. Das beinahe Unfassbare: Die Frau konnte aufstehen und war ansprechbar. Nach der Erstversorgung wurde sie in das Landesklinikum St. Pölten gebracht. Laut Polizei wurde K. zwar schwer verletzt, Lebensgefahr besteht zum Glück aber keine. „Sie hat einen Beckenbruch erlitten. Ob eine Operation notwendig sein wird, ist noch unklar“, berichtet G., der sich nochmals bei den Rettern für den raschen Einsatz bedanken will.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.