24 STUNDEN DIENST DER ÖAMTC NOTARZTHUBSCHRAUBER

© APA/HANS PUNZ / HANS PUNZ

Chronik Niederösterreich
06/22/2021

NÖ: Zwei Lenker nach Frontalzusammenstoß in Lebensgefahr

57-jähriger Burgenländer geriet auf der B9 im Bezirk Bruck a. d. Leitha in den Gegenverkehrsbereich. Zwei Notarzthubschrauber im Einsatz.

Nach einer Pkw-Frontalkollision am Montagabend in Petronell-Carnuntum (Bezirk Bruck a. d. Leitha) befinden sich zwei Lenker in Lebensgefahr. Ein 57-jähriger Burgenländer dürfte aus vorerst unbekannter Ursache auf der B9 in den Gegenverkehrsbereich geraten sein, berichtete die Landespolizeidirektion am Dienstag. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 58-jährigen Niederösterreichers. Zwei Notarzthubschrauber standen im Einsatz.

In den Fahrzeugen eingeklemmt

Die beiden Lenker wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der 57-jährige aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung musste an Ort und Stelle reanimiert werden und wurde in das Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen. Der 58-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf wurde vom Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Eisenstadt transportiert.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare