Verdächtiger wurde vor der Tat in der Schatzkammer gefilmt

© Polizei

Chronik Niederösterreich
11/03/2020

NÖ: Polizei fahndet nach Schatzkammer-Räuber

Täter wurde von Videokamera beim Zutritt in die Wallfahrtsbasilika Maria Taferl gefilmt. Er hat Goldmünzen im Wert von 11.000 Euro erbeutet.

von Wolfgang Atzenhofer

Mit Hilfe von Bildern aus einer Überwachungskamera will die Polizei jenen Kriminellen fassen, der vergangenen Freitagnachmittag Golddukaten aus der Schatzkammer der Wallfahrtsbasilika Maria Taferl im Bezirk Melk geraubt hat. Wie berichtet hatte der Unbekannte noch den Eintritt zur Schatzkammer gezahlt, dort aber mit einem Hammer das Glas einer Vitrine zertrümmert. Mit Goldmünzen im Wert von rund 11.000 Euro flüchtete der Mann, der auch vorschriftsmäßig einen  Mund-Nasen-Schutz trug. Dabei stürmte er mit dem Hammer in der Hand an der ehrenamtlichen Mitarbeiterin an der Kassa vorbei. 

Die Polizei hofft nun, mit den Fotos aus der Videokamera auf Hinweise aus der Bevölkerung, um eine Spur zu dem Täter zu entdecken. Das Alter des Verdächtigen wird mit 40 bis 50 Jahren angegeben, er hat eine korpulente Statur, braun-graue Haare und war mit einer hellen Hose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten ersucht die Polizei um zweckdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Pöchlarn, erreichbar unter der Nummer 05 9133-3142.   

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.