© conau.com

Chronik Niederösterreich
10/31/2020

Golddukaten aus Basilika Maria Taferl geraubt

Unbekannter zahlte Eintritt, schlug mit Hammer Vitrine ein und konnte mit 11.000-Euro-Beute entkommen

Ein spektakulärer Coup beschäftigt derzeit die Polizei in Niederösterreich: Am Freitagnachmittag, gegen 16 Uhr, hat ein Unbekannter aus der Schatzkammer der Basilika Maria Taferl (Bezirk Melk) Golddukaten und eine Metallschatulle im Wert von rund 11.000 Euro gestohlen, bestätigte die Polizei gegenüber dem Kurier einen Bericht der NÖN. Der Täter zahlte dabei noch "brav" Eintritt zur Schatzkammer der Basilika. Er befand sich laut Polizei alleine in dem Ausstellungsraum, als er mit einem Hammer eine Glasvirtrine einschlug und die Beute an sich raffte. Laut NÖN  hörte eine ehrenamtliche Mitarbeiterin der Schatzkammer Glas zerbrechen "und schon kommt der Mann mit einem Hammer direkt auf sie zu". Der Mann, der laut dem Bericht eine graue Jogginghose, eine dunkle Jacke und einen Mund-Nasen-Schutz trug, rannte davon. Laut Polizei wollte die Mitarbeiterin den Mann noch verfolgen, was aber nicht gelang. Die Fahnung nach dem Unbekannten läuft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.