© FF Pöchlarn/Meierhofer

Chronik Niederösterreich
08/25/2020

NÖ: Bauernbund-Präsident bedankte sich bei seinen Rettern

Georg Strasser hatte bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn schwere Verletzungen erlitten.

von Johannes Weichhart

Ende Jänner 2020 verunglückte Bauernbund-Präsident Georg Strasser bei einem schweren Unfall auf der Westautobahn im Bezirk Melk. Am Dienstag bedankte sich Strasser, der bei der Karambolage schwer verletzt wurde, bei seinen Rettern.

„Danke für euren Einsatz“, sagte der 49-Jährige zu Pöchlarns Feuerwehr-Chef Franz Albrecht und seinem Stellvertreter Gerhard Albrecht.

Über alle Spuren geschleudert

So passierte der Unfall: Ein 54-Jähriger Linzer hatte  auf dem dritten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Westen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Nachdem der Pkw quer über alle Spuren und den Pannenstreifen geschleudert worden war, prallte er in die rechte Leitschiene. Anschließend wurde der Wagen auf die Fahrbahn zurückbefördert und krachte in die Mittel-Leitwand aus Beton. Der Oberösterreicher, der bei dem Crash schwere Verletzungen erlitten hatte, wurde vom Notarzthubschrauber in das UKH Linz geflogen.

Drei nachfolgende Fahrzeuge konnten eine Karambolage nicht verhindern. Dabei wurden vier Personen, unter ihnen auch der Bauernbund-Präsident, der als Beifahrer unterwegs war, verletzt. Alle wurden von der Rettung in das Spital nach Amstetten gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.