Chronik | Niederösterreich
18.01.2018

Mistelbach: Auto krachte in Klinikbäckerei. 16 Verletzte

Donnerstagmittag krachte ein Auto in die Bäckerei im Landesklinikum Mistelbach.

„Es klang so, als ob viele Glasscheiben herunterfallen würden. Dann hat ein Kind geschrien und es herrschte Chaos“, schildert Bianca Kopriva, Angestellte in einem Frisiersalon im Landesklinikum Mistelbach. Am Donnerstag gegen 11 Uhr Vormittag krachte ein 69-jähriger Pensionist mit seinem Volvo-SUV in die Auslagenscheibe der Bäckerei Geier. Das Lokal befindet sich im Eingangsbereich des Landesklinikums und war zum Unfallzeitpunkt gut besucht.

Der Fahrer des Unfallwagens hat nach einem Parkplatz gesucht, berichtet Polizeisprecher Walter Schwarzenecker: „Dabei hatte der Fahrzeuglenker plötzlich ein körperliches Gebrechen und verlor die Kontrolle über seinen Wagen.“

Das Fahrzeug fuhr mit voller Wucht durch die Scheibe und schleuderte Tische sowie Sessel an die gegenüberliegende Wand. Der SUV kam schließlich mitten im Lokal zum stehen. 16 Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer. „Der Lenker und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Er musste wegen seines akuten Gebrechens, wie auch die Opfer des Unfalls, direkt im Landesklinikum behandelt werden“, so Schwarzenecker. Die Feuerwehr sperrte die Unfallstelle ab. Das beschädigte Fahrzeug musste aus dem Lokal geschoben und abtransportiert werden.

„Zu Beginn habe ich nicht gewusst, was los ist. Ob ich vielleicht auch weglaufen soll oder nicht. Es war wie im Film. Ich bin froh, dass ich nicht genau zu diesem Zeitpunkt dort mein Mittagessen geholt habe“, erzählt eine weitere Augenzeugin des Unfalls.


Vorfall in Horn

Bereits am Dienstag dieser Woche gab es einen ganz ähnlichen Unfall in Horn. Dort steuerte eine 84-jährige Taxlerin einen silberfarbenen Mercedes durch die automatische Glastür der Eingangshalle des Landesklinikums Horn. Insgesamt wurden bei dem Vorfall zehn Personen leicht verletzt.
Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Nach ersten Erkenntnissen soll die 84-Jährige in dem Fahrzeug mit Automatikgetriebe Gas- und Bremspedal verwechselt haben.