Marillenkirtag Spitz 2013

© Gilbert Weisbier

Tradition
07/21/2013

Kirtag für die echte Wachauer Marille

Spitz: Auszeichnung für Landesrat Pernkopf.

von Gilbert Weisbier

Den strengen Auftrag, die Original Wachauer Frucht zu pflegen, geruhte König Marillus Sonntag Nachmittag zum Höhepunkt des Marillenkirtags seinen Untertanen in Spitz in der Wachau zu erteilen. Gemeinsam mit Prinzessin Aprikosia regierte er während des ganzen Festwochenendes, an dem tausende Menschen bei freiem Eintritt das Fest auf dem Spitzer Hauptplatz stürmten.

Sonntagnachmittag empfing Regent Marillus einen hohen Gast: Agrar-Landesrat Stephan Pernkopf, dem Bürgermeister Andreas Nunzer die „Goldene Marille“ verlieh. Der von Juwelier Friedrich Lössl jedes Jahr etwas anders gestaltete, echt goldene Anstecker, wird Jahr für Jahr einem anderen Prominenten verliehen, der sich um Gemeinde und Land verdient gemacht hat.

„Das Fest ist schön wie immer. Aber heuer hat die Ausgabe beim Marillenautomaten besonders flott funktioniert“, lobten Caroline, Carmen und Alexander, die bereits zum dritten Mal zum Kirtag nach Spitz gekommen sind und es heuer wieder genossen haben. Trotzdem bildeten sich lange Schlangen vor der Ausgabe-Klappe, hinter der fleißige Heinzelmännchen alle Hände voll zu tun hatten. „Nur schade, dass heuer etwas weniger Trachten zu sehen waren. Wir haben sie wegen der großen Hitze selber nicht angezogen. Wir bewundern alle, die das durchgezogen haben“, schmunzelte Carmen.

Kleine und erwachsene Volkstänzer wie Musiker hielten den hohen Temperaturen tapfer stand und begeisterten die Kirtagsbesucher, die sich an den Ständen drängten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.