© Philipp Kienzl

Chronik Niederösterreich
06/29/2012

Mann verhinderte bewaffneten Raub

Zivilcourage – Tollpatschige Täter (19) noch vor der Tat verhaftet

„Ich weiß nicht, warum alle etwas Besonderes draus machen.“ Einen Tag nach seiner Heldentat gibt sich Gerhard F. bescheiden. Dabei hat er einen bewaffneten Überfall in Ternitz, Bezirk Neunkirchen, verhindert.

Gegen 11 Uhr beobachtete der couragierte Gärtner zwei 19-Jährige, die sich trotz der Hitze hinter einer Hecke mit Hauben, Handschuhen und Kapuzen ausrüsteten. „Ich habe mir gleich gedacht, dass da was nicht stimmen kann.“ Ohne zu zögern, wählte er den Polizeinotruf. Eine goldrichtige Entscheidung. René B. und René R. trafen letzte Vorbereitungen, um die gegenüberliegende Trafik mit Schreckschusspistole und Messern auszurauben.

Wenig später trafen die Beamten ein. Was die beiden „dummen“ Räuber wohl nicht bedacht hatten: Die Polizeidienststelle befindet sich nur 300 Meter vom Tatort entfernt.

Nach einem Gerangel ließen sich die Täter festnehmen. Ihr Motiv: Finanzielle Probleme. Bei einer Hausdurchsuchung wurde zudem eine Cannabis-Plantage sichergestellt. Senior-Chefin Luise Pichler ist überglücklich. „Ich danke dem couragierten Mann und der Polizei für das rasche Eingreifen. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.