Die Besetzung des Rettungswagenverständigte den Notarzt

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
01/01/2022

Mann hantierte zu Silvester in NÖ mit Flinte: 20-Jährige verletzt

Die Waffe fiel auf den Boden, ein Schuss löste sich und traf junge Frau am Bein.

In Weiden a. d. March im Bezirk Gänserndorf hantierte ein 28-Jähriger in der Silvesternacht mit einer Schrotflinte. Der Niederösterreicher hatte nach Polizeiangaben zunächst einmal in die Luft geschossen, danach fiel ihm die Waffe auf den Boden: Dabei löste sich ein weiterer Schuss, der eine 20-Jährige traf. Die Frau erlitt Verletzungen am Bein.

Alarmiert wurde die Exekutive in den Bezirk Gänserndorf kurz nach Mitternacht. Der 28-Jährige - er hatte 0,8 Promille Alkohol im Blut - soll vor mehreren anwesenden Personen mit der Schrotflinte hantier haben. Die verletzte 20-Jährige wurde nach der Erstversorgung  in das Landesklinikum Mistelbach gebracht. Die Flinte wurde sichergestellt, ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der Niederösterreicher wird außerdem der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt. Im Raum steht der Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.